PESA Link der NEB als RB60 nach Wriezen in Eberswalde

Auf Gleis 3 wartet heute der PESA Link der Niederbarnimer Eisenbahn (VT632.001 – SA 139 015 als RB60 nach Wriezen) als RB60 nach Wriezen in Eberswalde. Die Abfahrt steht unmittelbar bevor.

Chausseehaus Sommerfelde?

Ohne den Hinweis auf Chausseehaus Map hätte ich dieses Gebäude in Sommerfelde (inzwischen ein Ortsteil von Eberswalde) wahrscheinlich nicht als ein Chausseehaus wahrgenommen. Die Lage relativ zu den anderen Gebäuden in der Straße paßt zwar, aber es ist wesentlich kleiner als alle anderen Chausseehäuser, die ich bisher dokumentiert habe.

Das Gebäude hat zur Straße auch kein Fenster und unter dem Putz konnte ich auch kein nachträglich verschlossenes Fenster erahnen. Interessant aber die Mauerwerksanker und das kleine vergitterte Fenster auf der Ostseite.

Binnenhafen mit Sonne

Nachdem es heute fast den gesamten Tag geregnet hatte, kam zum späten Nachmittag die Sonne noch einmal heraus. Ein kleiner Umweg brachte mich zur Dusterwinkelbrücke. Von hier hat man einen schönen Blick über den Oder-Havel-Kanal bis zum Binnenhafen Eberswalde mit seinem Kran und dem Holzkraftwerk.

Bhf. Eberswalde am 2. Tag des 2. Streiks

Ein kurzer Blick auf den Bahnhof Eberswalde am 2. Tag des 2. Streiks. (Für den Güterverkehr ist es allerdings schon der 4. Tag):

112 117-7 steht mit einem RE aus Doppelstockwagen im Bahnhof, direkt dahinter steht ein 2. Regionalexpress.

Aus Süden pirscht sich eine 298 der DB AG mit einem sehr gemixten Zug aus Güterwagen an und bleibt schon kurz hinter dem Bahnsteigstellwerk stehen. Ich vermute der Zug soll zum Abwracken auf das alte Walzwerkgelände oder zu Theo Steil gebracht werden. Eine 2. Lok der Baureihe 298 setzt sich ans hintere Ende.

Eine Traxx 3 der DB AG zieht einen Zug aus Kesselwagen über Bahnsteiggleis 3 nach Süden. Links steht noch ein Talent 2 der DB AG, hinter dem Güterschuppen rangiert die NEB und gleich kommt auch der Zug der NEB aus Templin nach Eberswalde gefahren.

Wasserturm an der Papierfabrik

Ähnlich dem Wasserturm in Finow (Wasserturm und Finowkanal am Morgen) ist auch der Wasserturm von der Papierfabrik in Eisenspalterei eines der Wahrzeichen der Industriekultur im Finowtal. Allerdings ist hier noch völlig offen, was damit einmal passieren wird.