Schlagwort: Frühling

Nasser Morgen

Der Mai erweist sich in diesem Jahr eher als nasser Monat, immer wieder ziehen Schauer über das Land, heute gepaart mit starkem Wind. Aber noch scheint es nicht genug des Regens zu sein, denn der Boden saugt jeden Tropfen begierig auf.

Auf dem Weg zur Arbeit hätte ich es dann aber doch lieber etwas trockener gehabt und so freue ich mich, wenigstens die letzten Meter in der Sonne zurück legen zu können. Die dunklen Wolken sind nach Süden weitergezogen und über dem Bahnhof zeigt sich ein schwacher Regenbogen.

Klimaphänomene

Der Deutsche Wetterdienst meldete, daß dieser April "der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen vor 120 Jahren" ist. Und gerade der Nordosten Deutschlands spürt dies besonders deutlich. Die letzten richtigen Niederschläge fielen am 23.03. und seitdem herrscht fast durchgehender Sonnenschein mit Temperaturen, die die des Frühsommers erreichen.

Die Wetterbeschleunigung zeigt sich jetzt auch bei uns. Nachdem Pflaumen und Kirschen "durch" sind, dominieren jetzt die Blüten der vielen Apfelbäume unseren Garten:

April, April?

Der Barnim war heute der Schauplatz des Kampfes zweier Jahreszeiten. Am Vormittag fegten heftige Schneeschauer über das Land, am Nachmittag kam aber mehr und mehr die Sonne durch und tauchte alles in das helle Licht des Frühlings.

Die kommende Nacht läßt den Winter dann aber dochnoch kurz zurück kommen, es sind Temperaturen bis -7°C vorhergesagt.

Der schönste See der Welt weiter erstarrt

Auf meiner gestrigen Tour bin ich endlich wieder einmal an den Werbellinsee gekommen, auch um zu kontrollieren, wie weit das Eis inzwischen zurück gegangen ist. Der See an sich ist auch frei und Segeln wäre möglich, wenn nicht die Wildauer Bucht und auch die Kanaleinfahrt noch immer von einer dicken, wenn auch mürben Eisschicht bedeckt wäre.

Was uns fehlt ist etwas Ostwind und nicht immer wieder einmal Nachtfrost!