Schlagwort: Doppellok

ET41-103 nördlich von Mieszkowice

DSC04816

ET41-103 nördlich von Mieszkowice auf der Linie 273 der PKP / Bahnstrecke Wrocław–Szczecin.

Die ET41 sind eine der beeindruckendsten E-Lok-Baureihen der PKP. In den Jahren 1977 bis 1983 wurden insgesamt 200 dieser Loks von Cegielski in Poznań gebaut. Laut der polnischen wikipedia waren 2009 noch 160 Loks im Einsatz. Ihre Dauerleistung beträgt 4.000 KW.

ET41-107-A auf der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin

Wenn ich mich auf die Suche nach Bahnmotiven mache, stehen normalerweise nichtelektrifizierte und am besten eingleisige Strecken mit Güterverkehr oder verlassene Bahnanlagen im Fokus. Bei meinen Touren nach Polen ist das aber anders, denn hier haben sogar frisch lackierte „Stromloks“ ihren Reiz, solange sie alt genug sind.

Hier habe ich eine Doppellok ET41 an der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin (Linia kolejowa nr 273) wenige Kilometer südlich von Rzepin erwischt.

DSC07524

DSC07526

DSC07528

Die Amerikaner von EESTI RAUDTEE

Bei unserem Besuch von Narva ganz im Nordosten von Estland kann ein Besuch des Bahnhofs nicht fehlen. Neben vielen verschiedenen Loks aus der Zeit der Sowjetunion (hier zu sehen die Doppellok 2TE116-667) treffen wir einige der amerikanischen Loks der estnischen Bahngesellschaft EESTI RAUDTEE.

Folgende Lok-Nummern konnte ich aus den Bildern notieren: 1506, 1519, 1545, 1552, 1563. Die Loks sind seit 2002 in Estland in Betrieb. Laut 4rail.net – C36-7i of Eesti Raudtee (Estonian Railways) wurden insgesamt 57 Loks des Typs C36-7i importiert, die Union Pacific und Missouri Pacific gehörten. Bei EESTI RAUDTEE tragen sie die Nummern 1501 – 1557. Bei der 1563 muß es sich demnach um eine der insgesamt 19 ursprünglich von Conrail stammenden C30-7i handeln. (siehe C30-7i of Eesti Raudtee (Estonian Railways))

2TE10M-3421 in Riga

Es ist schon spät geworden auf meiner kleinen Tour durch Riga, als ich 2TE10M-3421 mit einem Güterzug herandonnern sehe und spüre. Nicht umsonst trägt die 2TE10M auch den Beinamen Erdbeben.

Zur 2TE10M schreibt die wikipedia u.a. :

Die Lokomotiven der SŽD-Baureihe 2ТЭ10M (deutsche Transkription 2TE10M) der Sowjetischen Eisenbahnen (SŽD) sind breitspurige Diesellokomotiven mit dieselelektrischer Gleichstrom-Kraftübertragung, die hauptsächlich im Güterverkehr eingesetzt werden. Von 1981 bis 1990 lieferte die Lokomotivfabrik Luhansk 3513 Exemplaren dieser Baureihe aus.

Die Doppellokomotiven gehören zur Familie der ТЭ10-Lokomotiven und sind eine Weiterentwicklung der Baureihe 2ТЭ10B. Das M in der Bezeichnung steht für Модернизация (deutsch: „Modernisierung“). Die Änderungen beziehen sich hauptsächlich auf die Steuerstromkreise, der zur 2ТЭ116 baugleiche Lokkasten und die Antriebsanlage mit dem Gegenkolben-Dieselmotor 10D100 wurden von der Vorgängerbaureihe übernommen.