Schlagwort: Diesellok

Voith Maxima der Starkenberger Güterlogistik GmbH in Biesenthal

In Biesenthal sah ich anschließend eine grüne Voith Maxima mit offenen Güterwagen nach Norden fahren.

Nach Aussage der Webseite – loks-aus-kiel.de handelt es sich um die Lok Voith L06-40005, die seit 2016 der Starkenberger Güterlogistik GmbH gehört:


17.04.2009 Abnahme [Variante D/B/NL/PL]
29.04.2009 Auslieferung an Ox-traction (Locomotives) N.V., Roosendaal [NL]
[NVR-Nummer: 92 80 1264 005-0 D-OX]
29.04.2009 Vermietung an LOCON LOGISTIK & CONSULTING AKTIENGESELLSCHAFT, Oberuckersee [D] „401“
__.__.201x an Structured Lease GmbH, Hamburg [D] „264 005-0“
__.__.201x – 31.03.2016 Vermietung an LOCON LOGISTIK & CONSULTING AKTIENGESELLSCHAFT, Oberuckersee [D] „401“
[NVR-Nummer: 92 80 1264 005-0 D-OX]
05.09.2012 – 31.12.2012 Untervermietung an NBE RAIL GmbH, Aschaffenburg [D]
01.03.2013 Untervermietung an NbE Logistik GmbH, Aschaffenburg [D]
30.01.2014 – 28.02.2014 => Rail Time Logistics GmbH, Aschaffenburg [D] [Umfirmierung des Untermieters]
24.10.2016 an Starkenberger Güterlogistik GmbH, Starkenberg [D]
[NVR-Nummer: 92 80 1264 005-0 D-TRG]
[Tag der Überführung]
[Eingestellt bei TRIANGULA Logistik GmbH]
__.__.201x Umzeichnung in
[NVR-Nummer: 92 80 1264 005-0 D-STARK]

Die Informationen stammen vom Fahrzeugportrait: loks-aus-kiel.de – Portrait Voith L06-40005

Die STARKENBERGER Güterlogistik GmbH wurde aus dem Bestand der Wismut-Werkbahn gebildet und hat heute nach eigener Aussage 10 Strecken- und 2 Rangierlokomotiven sowie 128 offene Kastenwagen, 47 Schwerkraftentladewagen und 61 Kippwagen. Weiter erfährt man auf der Homepage:

Die STARKENBERGER Güterlogistik GmbH mit Sitz in Starkenberg wurde im Jahr 2015 zur Bündelung der Bahnaktivitäten infolge der, bereits Anfang 2014 von Wismut GmbH übernommenen Werkbahn, als Eisenbahnverkehrsunternehmen der Starkenberger Gruppe gegründet.

Die Werkbahn der Wismut, aus deren Volumen sowohl Mitarbeiter als auch Fahrzeuge, Nebenfahrzeuge sowie Infrastruktur und Instandhaltungskapazitäten der Bahnaktivitäten der Starkenberger Gruppe stammen, besteht bereits seit Mitte der fünfziger Jahre und bietet somit ein hohes Maß an Erfahrung im Eisenbahnbetrieb.

Zitat von der Firmenwebseite der STARKENBERGER GÜTERLOGISTIK GMBH

LOCON 201 und LOCON 202

Wenn ich weit in den Nordosten der Uckermark vorgedrungen bin, schiebe ich auf dem Rückweg oft auch einen Abstecher nach Pinoow mit ein. Heute treffe ich auf LOCON 201 (98 80 3201 222 7 D-LOCON) und LOCON 202 (98 80 3201 211-0 D-LOCON) mit abgestellten Motoren. Bei beiden Modellen handelt es sich um DR V100.

STRABAG V100 in Friedrichswalde

Ich war etwas irritiert, als ich heute in Friedrichswalde vor einer geschlossenen Schranke stand. Aber es ist mal wieder Umleiterverkehr, da am Karower Kreuz immer noch gebaut wird. Den Zug sah ich dann noch einmal in Joachimsthal und auch in Britz.

Am Vormittag hatte ich schon ein ähnliches Erlebnis in Milmersdorf, wo die Schranke öffnete, als ich von Süden auf sie zufuhr. Aus dem Augenwinkel sah ich einen GTW 2/6 der ODEG im Bahnhof stehen. Vermutlich eine Leerfahrt zum ODEG-Betriebswerk in Eberswalde auf dem Gelände des alten Containerbahnhofs.

Wenn ich meine Bilder richtig gedeutet habe, müßte es sich um die 203 166 – 92 80 1203 166-4 D-STRA – LEW 1971/12921 – V100.1 – 1305 kW – ex ALS, DR 202 412 handeln. Ein Loklebenslauf ist hier zu finden: Fahrzeugportrait LEW 12921

Der berühmte Ostbahn-Knicker beim Getreidespeicher in Strausberg / Eggersdorf

232 189-1 jetzt mit dem berühmten Ostbahn-Knicker (z.B. The World’s newest photos of knicker and ostbahn – Flickr Hive Mind) beim Getreidespeicher in Strausberg / Eggersdorf Fahrtrichtung West.

Bei der 232 189-1 handelt es sich um eine ehemals in Polen für PCC Rail Szczakowa S.A., Jaworzno / DB Schenker Rail Polska S.A., Zabrze / NBE RAIL POLSKA Sp. z o.o., Warszawa / DB Schenker Rail Deutschland AG gefahrene und seit 01.03.2016 für DB Cargo Deutschland AG eingestellte V300 (Ludmilla) der DR, die 1975 als DR – Deutsche Reichsbahn „132 189-2“ ausgeliefert wurde.

Den genauen Loklebenslauf kann man u.a. hier nachlesen: br232.com – Portrait LTS 0406

Rundgang durch Kostrzyn nad Odrą

Wenn man schon mal an der Ostbahn unterwegs ist und etwas Zeit hat, sollte ein Besuch in Kostrzyn nad Odrą immer möglich sein. Denn irgendetwas ist immer dort los. Durch die Trödeleien mit der 232 189-1 haben wir zwar einen Teil der planmäßigen Vormittagsleistungen verpaßt, aber egal. Zu sehen gab es noch genug:


Im Oberen Bahnhof stand etwas weit weg die blaue SM42-758 (8 620 403-0) und wartete mit abgeschaltetem Motor.


Im unteren Bahnhof wartete ein Newag Griffin von Lotos (E4DCU-DP 003) auch etwas weit weg, mit einem Kesselwagenzug auf Abfahrt nach Süden.


Von der Fußgängerbrücke lohnt auch immer wieder ein Blick auf die Gleisanlagen nach Süden.


Am nördlichen Lokschuppen steht TEM2-086 (92 51 3 620 120-7 PL-ASPWR) von PUK Kolprem.


Unten steht EN63A-039. Bei dem Triebwagen handelt es sich um eine Variante des NEWAG Impuls 36WEa, die seit 2017 von Przewozy Regionalne beschafft wurden.


Während wir unten herumspazierten, tat sich oben auf einmal etwas und 232 189-1 fuhr über die Brücke. Von Rehfelde hatte es insgesamt ca. 2 1/2 h bis hier gedauert.


Unten hätte noch ein TLK nach Kołobrzeg kommen sollen, aber der hatte Verspätung. Und so schauten wir noch einmal nach oben, wo SA139-023 (2 720 157-7) im aktuellen PolRegio-Design auf eine Fahr nach Osten wartete.