Schlagwort: Diesel

STRABAG V100 in Friedrichswalde

Ich war etwas irritiert, als ich heute in Friedrichswalde vor einer geschlossenen Schranke stand. Aber es ist mal wieder Umleiterverkehr, da am Karower Kreuz immer noch gebaut wird. Den Zug sah ich dann noch einmal in Joachimsthal und auch in Britz.

Am Vormittag hatte ich schon ein ähnliches Erlebnis in Milmersdorf, wo die Schranke öffnete, als ich von Süden auf sie zufuhr. Aus dem Augenwinkel sah ich einen GTW 2/6 der ODEG im Bahnhof stehen. Vermutlich eine Leerfahrt zum ODEG-Betriebswerk in Eberswalde auf dem Gelände des alten Containerbahnhofs.

Wenn ich meine Bilder richtig gedeutet habe, müßte es sich um die 203 166 – 92 80 1203 166-4 D-STRA – LEW 1971/12921 – V100.1 – 1305 kW – ex ALS, DR 202 412 handeln. Ein Loklebenslauf ist hier zu finden: Fahrzeugportrait LEW 12921

Der berühmte Ostbahn-Knicker beim Getreidespeicher in Strausberg / Eggersdorf

232 189-1 jetzt mit dem berühmten Ostbahn-Knicker (z.B. The World’s newest photos of knicker and ostbahn – Flickr Hive Mind) beim Getreidespeicher in Strausberg / Eggersdorf Fahrtrichtung West.

Bei der 232 189-1 handelt es sich um eine ehemals in Polen für PCC Rail Szczakowa S.A., Jaworzno / DB Schenker Rail Polska S.A., Zabrze / NBE RAIL POLSKA Sp. z o.o., Warszawa / DB Schenker Rail Deutschland AG gefahrene und seit 01.03.2016 für DB Cargo Deutschland AG eingestellte V300 (Ludmilla) der DR, die 1975 als DR – Deutsche Reichsbahn „132 189-2“ ausgeliefert wurde.

Den genauen Loklebenslauf kann man u.a. hier nachlesen: br232.com – Portrait LTS 0406

Rundgang durch Kostrzyn nad Odrą

Wenn man schon mal an der Ostbahn unterwegs ist und etwas Zeit hat, sollte ein Besuch in Kostrzyn nad Odrą immer möglich sein. Denn irgendetwas ist immer dort los. Durch die Trödeleien mit der 232 189-1 haben wir zwar einen Teil der planmäßigen Vormittagsleistungen verpaßt, aber egal. Zu sehen gab es noch genug:


Im Oberen Bahnhof stand etwas weit weg die blaue SM42-758 (8 620 403-0) und wartete mit abgeschaltetem Motor.


Im unteren Bahnhof wartete ein Newag Griffin von Lotos (E4DCU-DP 003) auch etwas weit weg, mit einem Kesselwagenzug auf Abfahrt nach Süden.


Von der Fußgängerbrücke lohnt auch immer wieder ein Blick auf die Gleisanlagen nach Süden.


Am nördlichen Lokschuppen steht TEM2-086 (92 51 3 620 120-7 PL-ASPWR) von PUK Kolprem.


Unten steht EN63A-039. Bei dem Triebwagen handelt es sich um eine Variante des NEWAG Impuls 36WEa, die seit 2017 von Przewozy Regionalne beschafft wurden.


Während wir unten herumspazierten, tat sich oben auf einmal etwas und 232 189-1 fuhr über die Brücke. Von Rehfelde hatte es insgesamt ca. 2 1/2 h bis hier gedauert.


Unten hätte noch ein TLK nach Kołobrzeg kommen sollen, aber der hatte Verspätung. Und so schauten wir noch einmal nach oben, wo SA139-023 (2 720 157-7) im aktuellen PolRegio-Design auf eine Fahr nach Osten wartete.

232 189-1 im Bahnhof Gorgast

Wir hatten 232 189-1 in Rehfelde entspannt ziehen lassen, da wir davon ausgingen, daß die Lok am Stück bis Kostrzyn nad Odrą durchfahren würde. Umso erstaunter waren wir, als wir sie auf Höhe Manschnow mit einer Reihe von Güterwaggons stehen sahen.

Zunächst fuhren wir weiter bis Küstrin-Kietz und warteten dort etwas. Nachdem aber klar war, daß bald ein NEB-Triebwagen kommen müßte, fuhren wir zurück und erwischten die Lok mit ihrem Zug im Bahnhof Gorgast.

Ostbahnknicker ohne Knick in Rehfelde

In verschiedenen Foren wird immer wieder vom Ostbahn-Knicker berichtet, der eigentlich regelmäßig am Montag verkehrt. Das Wetter war günstig, einen freien Tag gab es auch, also aufgemacht und das Glück gesucht. Aber statt eines ganzen Güterzugs kam nur eine einzelne V300 angefahren. Heute die 232 189-1 der DB AG (Ex East West Railway und so weiter). Gesehen in Rehfelde um 9.15 Uhr.

Die Sonne steht etwas ungünstig für das Bild. Aber so genau trifft sie wohl auch nur heute die Frontscheibe.

VT738 der NEB am westlichen (Form)Einfahrsignal des Bahnhofs Blumberg

Eigentlich wollte ich schon länger einen Triebwagen bei Ausfahrt nach Westen am Bahnhof Blumberg fotografieren. Und wie sich heute zeigte (siehe: Zeichen der Veränderung) war es gerade noch rechtzeitig, denn die Formsignale werden demnächst verschwinden.

187 017-9 bei Ein- und Ausfahrt im Bahnhof Strassberg (Harz)

187 017-9 bei Ein- und Ausfahrt im Bahnhof Strassberg (Harz)

Zum Abend fährt nach Hasselfelde noch einmal einer der Neubautriebwagen als HSB8973. Zu den Triebwagen der 187 016 bis 187 019 schreibt die wikipedia folgendes:


HSB 187 016 bis 019
Die Fahrzeuge 187 016 bis 019 sind schmalspurige Dieseltriebwagen der Harzer Schmalspurbahnen.

Geschichte
Die Triebwagen 187 016 bis 019 wurden für die Harzer Schmalspurbahnen auf der Grundlage der Erfahrungen, die man dort mit dem Wittenberger Prototyp 187 015 gemacht hatte, vom DB Spezialwerk Halberstadt gebaut. Ziel war einerseits, schwach frequentierte Strecken rationeller zu betreiben und andererseits den Vorortverkehr von Nordhausen bis zur Verlängerung und Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie 10 ansprechender gestalten zu können. Die Triebwagen sind mit 45 Sitz- und 40 Stehplätzen ausgerüstet. Die Auslieferung aller vier Fahrzeuge erfolgte ab dem Jahre 1999.

Einsatzgebiete
Das Haupteinsatzgebiet der Fahrzeuge liegt im Bereich Nordhausen. Von hier gelangen die Fahrzeuge auf der Harzquerbahn und weiter auf der Selketalbahn im Berufs-, Schüler- und Regionalverkehr sowie zu Schwachlastzeiten zum Einsatz. Ein Fahrzeug dieses Typs wickelt zudem die Triebwagenumläufe auf der Strecke Wernigerode–Eisfelder Talmühle (nördlicher Teil der Harzquerbahn) ab.

aus
HSB 187 016 bis 019 – Wikipedia

Weitere Infos gibt es auch beim Freundeskreis Selketalbahn e. V.: Neubau-Triebwagen 187 016 – 187 019

Fels – Kalk fürs Leben

Bei der Lok mit der NVR-Nummer 98 80 0650 115-5D-FWGs handelt es sich um eine Vossloh G6. Sie steht hier im Werkbahnhof der Fels-Werke in Elbingerode (Oberharz am Brocken).

Nach Aussagen der Seite loks-aus-kiel (Fahrzeugportrait Vossloh 5102066) gehört die Lok seit dem 06.07.2016 zur Fels-Werke GmbH, Goslar – Werk Rübeland, Rübeland (Harz)

G1204 276 003-7 auf dem Gelände des Eisenbahnwerk Eberswalde GmbH (ehemals RAW Eberswalde)

G1204 276 003-7 (98 80 0276 003-7 D-RCM) sonnt sich auf dem Gelände des Eisenbahnwerk Eberswalde GmbH (ehemals RAW Eberswalde). Der Beschriftung nach ist die Lok aktuell im Bestand von RCM – Rail Care and Management GmbH München (rcm-rail.de). loks-aus-kiel.de meint aber Portrait MaK 1000798, die Lok wäre schon seit April 2017 an Gunvor Deutschland GmbH aus Ingolstadt untervermietet.

Die Class 66 im Gegenlicht und einige ihrer Eamnos

Als Ergänzung zum vorherigen Post noch die ins Gegenlicht enteilende Class 66 66004 von FPL und einige ihrer Güterwagen vom Typ Eamnos bzw. Eamnoss:

Freightliner (FPL) 66004 – 3 650 003-8 auf dem Weg nach Süden kurz vor dem Bahnhof Eberswalde.


33 51 584 0 118-2 – PL-FPL – Eamnos 3089 – Stacja Lublin Tatary


37 80 5840 100-1 – D-FPL – Eamnos – 3089 – Stacja Lublin Tatary


31 51 5841 065-6 PL-FPL – Eamnoss11 – Stacja Lublin Tatary

Nachdem der Zug durch war, kam aus dem Gegenlicht Regioshuttle VT 014 der Niederbarnimer Eisenbahn als RB61367 nach Joachimsthal vorbei.

Und als ich eigentlich dachte, nun wäre wirklich alles vorbei, kam noch 155 178-7 aus Norden und das alles nur 7 Minuten nach der Class 66.

Freightliner 66004

Ich wollte nach der Arbeit unbedingt das schöne Frühlingswinterlicht nutzen und wenigsten noch einen schönen Zug fotografieren. Dass dann noch eine Class 66 mit einem Güterzug aus der richtigen Richtung kam, krönt diesen Beschluß.

Freightliner (FPL) 66004 – 3 650 003-8 mit einem langen Zug von offenen E-Wagen (Eamnos) am alten Containerbahnhof von Eberswalde.

Freightliner 66014 durcheilt Gądków Wielki

Man muß auch mal Glück haben. Eigentlich hielten wir nur für eine kleine Pullerpause, hörten dann aber aus der Ferne ein typisches Geräusch und kurz danach durcheilt Freightliner 66014 (bzw. 92 70 0 066 417-1 (GB-FPL) von Freightliner PL Sp. z o.o) den Bahnhof von Gądków Wielki an der Linia 273 Wrocław Główny – Szczecin Główny.

Bewegung auf dem Gelände des Eisenbahnwerk Eberswalde GmbH

Nach dem neuen Eigentümerwechsel tut sich wieder etwas auf dem Gelände des Eisenbahnwerk Eberswalde GmbH (ehemals RAW Eberswalde). Die Loks V22 05 der EGP und eine V100 (92 80 1293 501-3 D-LDS) der LDS GmbH (www.ldsgmbh.de) rangieren vor sich hin: