623 531 als RE 4 (5363) kurz vor Mölln

An einem trüben Herbsttag treffe ich 623 031 / 623 531 als RE 4 (5363) kurz vor Mölln in Mecklenburg. Der Triebwagen befindet sich auf dem Weg von Lübeck nach Szczecin Główny.

Mölln ist eine Gemeinde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Sie liegt nordwestlich von Neubrandenburg und gehört dem Amt Stavenhagen an, das seinen Verwaltungssitz in der Reuterstadt Stavenhagen hat.

Mölln liegt rund 18 Kilometer südöstlich von Stavenhagen und zehn Kilometer nordwestlich von Neubrandenburg. Die Bundesstraße 104 und die Bahnstrecke Bützow–Szczecin durchqueren die Gemeinde. Das Dorf Mölln erhielt bereits 1864 eine Bahnstation mit Bahnhofsgebäude und Güterabfertigung. Das Gebäude und die Stellwerke sind unter Denkmalschutz gestellt. Die Bahnstation ist noch heute in Betrieb.

Mölln (Mecklenburg) – Wikipedia

Der Nachschuß zeigt, daß vom Bahnhof trotz Denkmalschutz nicht viel geblieben ist. Erhaltene Gebäude machen keinen Bahnhof.

Beim Triebwagen handelt es sich um einen Lint 41, Baureihe 623:

Im Rahmen der im März 2013 gewonnenen Ausschreibung „Teilnetz Ost-West“ Mecklenburg-Vorpommern orderte DB Regio 17 LINT 41 für den Betrieb der Regionallinien Lübeck – Bad Kleinen – Pasewalk – Ueckermünde Stadthafen / Szczecin. Diese tragen die Baureihenbezeichnung 623 und haben seit April 2016 eine Zulassung für Polen.

Alstom Coradia LINT – Wikipedia

EGP 192 101 mit einem Kistenzug

Ich hatte eigentlich am Bahnübergang zwischen Rüdnitz und Danewitz angehalten, um den RE66 mit seinen GTW 2/6 zu fotografieren. Das klappte aber nicht, da mein Akku erschöpft war. Die Schranke ging aber fast sofort wieder runter und aus der Gegenrichtung und damit auch aus dem Gegenlicht kam EGP 192 101 (91 80 6192 101-4 D-EGP) mit einem Kistenzug.

Die 192 101 zog einen langen weitgehend beladenen Zug aus Containertragwagen Sggnss. Der erste Wagon hinter der Lok trug die NVR-Nummer: 33 54 4663 794-4 CZ-MT. Weiter hinten konnte ich noch die NVR-Nummer 33 54 4663 780-3 CZ-MT erkennen.