Kategorie: Allgemein

Tunnel am Canal des Ardennes

image

Der Canal des Ardennes ist eine der vielen künstlichen Wasserstraßen im Osten Frankreichs, die zu einer Blütezeit des französischen Wasserbaus errichtet wurde, inzwischen für den Transport von Gütern keine Bedeutung mehr haben. Für aktuelle Schiffsgrößen sind diese Kanäle einfach zu klein.

Als eine Spezialität des französischen Wasserbaus zähle ich vor allem die mehrfach gebauten Tunnel. Während mir in Deutschland nur ein kleiner Tunnel an der Lahn bekannt ist, sind mir für Frankreich noch zwei Tunnel am Canal du Nord und weitere am Canal de la Marne au Rhine bekannt. Von weiteren gehe ich aber aus.

Kusttram bei Middelkerke

Kusttram bei Middelkerke

20130825_123601

Wer die wilde unbebaute Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern oder Polen kennt und lieben gelernt hat, wird von der belgischen Küste enttäuscht sein. Über viele Kilometer verläuft eine Nationalstraße direkt hinter oder sogar vor der Düne, die Orte folgen dicht an dicht und sind teilweise bis auf die Düne mit Hochhäusern zugebaut. Außerdem gibt es auch noch eine Eisen- bzw. Straßenbahn (Kusttram), die die einzelnen Orte verbindet.

(Bild und Beitrag hatte ich auch schon einmal hier gezeigt: Küste in Nordbelgien

Staumauer der Schwarzenbachtalsperre

wikipedia schreibt dazu:

Die Schwarzenbachtalsperre bei Forbach im Nordschwarzwald ist das wichtigste Bauwerk des Pumpspeicherkraftwerks Rudolf-Fettweis-Werk. Betreiber der 1926 fertiggestellten, in einem Seitental des Murgtals gelegenen Talsperre ist die EnBW Kraftwerke AG.

Der Stausee sammelt das Wasser am Ostabhang des niederschlagsreichen Hauptkamms des nördlichen Schwarzwalds, unterhalb von Hornisgrinde, Mehliskopf und Badener Höhe. Der Schwarzenbach und der Seebach werden direkt gestaut, das Wasser der Bäche Biberach und Hundsbach (Quellbäche der Raumünzach) wird per Stollen aus benachbarten Tälern zugeführt. Die Anlage dient dem Lastenausgleich in der Energieversorgung. Die Maximalleistung liegt bei 44 MW.

Schwarzenbachtalsperre

Holzung für Solarprojekt

Holzung für Solarprojekt

Im südöstlichen Bereichs des Finow-Finowfurter Flughafens wurde im letzten Jahr eine der größten Solarstromanlagen Deutschlands gebaut. Die Gemeinde hat dies scheinbar so weit überzeugt, daß weitere Flächen rund um den Flugplatz und auch Flächen auf dem eigentlichen Flughafenareal für die Nutzung zur solaren Energieerzeugung (-umwandlung) freigegeben wurden.

In den letzten Wochen wurde daher westlich des Flughafens schon ordentlich geholzt und teilweise sogar gut entwickelter Wald entfernt. Die Arbeiten nähern sich dem Ende und inzwischen ist sogar das Bewachungsgebäude am westlichen Ende der Rollbahn verschwunden.

Versuche mit dem Mond

Den ganzen Tag war es schon klar und so begann auch die Nacht mit Mondschein. Als es richtig dunkel war, stand er in Richtung SW und leicht nach links versetzt lagen Jupiter und Uranus direkt nebeneinander.

Später zu Hause stand der Mond tiefer, leichte Wolkenschwaden verdecken ihn und die beiden Wandelsterne sind schon hinter dem sichtbaren Horizont verschwunden.