623 531 als RE 4 (5363) kurz vor Mölln

An einem trüben Herbsttag treffe ich 623 031 / 623 531 als RE 4 (5363) kurz vor Mölln in Mecklenburg. Der Triebwagen befindet sich auf dem Weg von Lübeck nach Szczecin Główny.

Mölln ist eine Gemeinde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Sie liegt nordwestlich von Neubrandenburg und gehört dem Amt Stavenhagen an, das seinen Verwaltungssitz in der Reuterstadt Stavenhagen hat.

Mölln liegt rund 18 Kilometer südöstlich von Stavenhagen und zehn Kilometer nordwestlich von Neubrandenburg. Die Bundesstraße 104 und die Bahnstrecke Bützow–Szczecin durchqueren die Gemeinde. Das Dorf Mölln erhielt bereits 1864 eine Bahnstation mit Bahnhofsgebäude und Güterabfertigung. Das Gebäude und die Stellwerke sind unter Denkmalschutz gestellt. Die Bahnstation ist noch heute in Betrieb.

Mölln (Mecklenburg) – Wikipedia

Der Nachschuß zeigt, daß vom Bahnhof trotz Denkmalschutz nicht viel geblieben ist. Erhaltene Gebäude machen keinen Bahnhof.

Beim Triebwagen handelt es sich um einen Lint 41, Baureihe 623:

Im Rahmen der im März 2013 gewonnenen Ausschreibung „Teilnetz Ost-West“ Mecklenburg-Vorpommern orderte DB Regio 17 LINT 41 für den Betrieb der Regionallinien Lübeck – Bad Kleinen – Pasewalk – Ueckermünde Stadthafen / Szczecin. Diese tragen die Baureihenbezeichnung 623 und haben seit April 2016 eine Zulassung für Polen.

Alstom Coradia LINT – Wikipedia

Eine Regionalbahn in Biesenthal

Ende August geht die Sonne schon kurz nach acht Uhr am Abend unter und so kann es passieren, dass an einem trüben und regnerischen Tag das Licht schon gegen halb acht knapp wird.

In Biesenthal erwische ich an genau so einem Tag den Talent 2 mit der Nummer 442 331 als RB24 (RB33629) nach Eberswalde vor der Kulisse des nicht mehr genutzten Getreidespeichers von Biesenthal.

4110 610 als IC 2271 bei Strelitz Alt

Strelitz-Alt oder umgangssprachlich Altstrelitz oder Alt-Strelitz hatte früher auch einen Bahnhof. Das Gebäude ist immerhin in der Liste der Baudenkmale enthalten, in der auch vermerkt ist:

Seit 1995 ist der Bahnhof geschlossen, der letzte Regionalzug hielt hier am 27. Mai 1995.

Liste der Baudenkmale in Strelitz-Alt – Wikipedia

S1 nach Oranienburg an der Behmbrücke

Der führende Wagen der S1 nach Oranienburg ist 481 246-7. Heute verkehrt die S-Bahn mal wieder als Halbzug und die andere Seite war total verschmiert. Im Hintergrund ist schon der RE3 nach Angermünde (RE 3342 nach Angermünde kurz nach dem Verlassen von Berlin Gesundbrunnen) zu erkennen.

ODEG VT 650.59 in Dütschow

ODEG VT 650.59 durchquert als RB14 (RB 68958 nach Hagenow Stadt) den Bahnhof von Dütschow. Der Triebwagen bremst nur kurz ab, beschleunigt aber wieder, da niemand auf dem Bahnsteig steht und wohl auch niemand aussteigen will.

Rückansicht vom RE5

Eine Rückansicht des RE5 (RE3303 nach Falkenberg/Elster). Bei den Triebwagen (445 008) ist es fast schon egal, ob man ihn von vorn oder hinten erwischt. Hier frage ich mich aber, was das grüne Kreuz bedeutet.

GTW 2/6 auf Dienstfahrt bei Herzsprung

Bei der DB AG sind die GTW 2/6 inzwischen fast überall verschwunden. Nach Medienberichten fahren sie nur noch bei der Usedomer Bäderbahn – UBB und zwischen Berlin und Szczecin Glówny.

Heute treffe ich südlich von Herzsprung in der Uckermark 646 012-4 als Dienstfahrt. Das Mittelteil trug folgende Aufschriften – neben der NVR-Nummer 95 80 0 646 012-4 D-DB – DB Regio AG Regio Nordost Berlin Unt FKX 20.06.18.

Masken-ICE in Biesenthal

ICE 4 mit der Nummer 9213 (93 80 7812 213-3 D-DB) auf dem Weg durch Biesenthal. Die rote Front soll an das Maske-Tragen in Zeiten von Corona erinnern.

Es müßte sich um den ICE 1045 von Berlin Südkreuz zum Ostseebad Binz auf Rügen handeln. Der Zug hält nicht nicht Bernau und ab Eberswalde nur an den wichtigeren Orten. Die Fahrzeit ist bis Stralsund dadurch ca. 20 Minuten geringer als bei einem normalen RE3.

Zum ICE4 schreibt die wikipedia u.a.

Als ICE 4 bezeichnet die Deutsche Bahn einen Typ der Hochgeschwindigkeitszüge Intercity-Express (ICE) für den Personenfernverkehr, der seit 2017 im Einsatz ist. Bis September 2015 wurden die Züge unter ihrem Projektnamen als ICx geführt. Mit der Entwicklung und dem Bau von vorerst 170 Zügen wurde 2011 Siemens Mobility beauftragt. Die Baureihenbezeichnung für die Triebwagen ist 412[6] und für die antriebslosen Mittel- und Steuerwagen 812.

ICE 4 – Wikipedia

RE66 nach Szczecin Główny (RE 5800) im Gleisdreieck Gesundbrunnen

Auf dem Rückweg nach Szczecin Główny legt sich das Duo aus den zwei GTW 2/6 der DB AG (95 80 0 646 028-0 D-DB und 95 80 0 646 011-6 D-DB) im Gleisdreieck Gesundbrunnen in die Kurve. Dieses mal führt 646 011-6.