Grüne Lok auf grünem Grund

Eigentlich wollte ich am alten Stellwerk Nord von Biesenthal nur einen kurzen Kontrollblick auf die Gleise werfen, ob denn irgendetwas aus Norden kommen könnte. Stattdessen stand aber 119 007-2 (91 76 0119 007-2N RHC) von alphatrains bzw. Rheincargo am Ausfahrsignal in Richtung Norden und fuhr unmittelbar darauf an.

Laut railcolor.net handelt es sich um die Bombardier 34656.

Die Lok wurde 2009 an ATC – Angel Trains Cargo NV/SA, Antwerpen [B] als 185 626-9 geliefert und an CargoNet AS, Oslo [N] als „119 007“ vermietet. Seit dem 01.01.2010 ist Alpha Trains Belgium Eigentümer. 2014 wurde die Lok in „119 007-2“ umgenummert und kehrte zum 17.12.2014 nach Deutschland zurück. Seit Januar 2015 ist sie an RheinCargo GmbH & Co. KG, Neuss [D] „2023“ vermietet, NVR-Number: 91 76 0119 007-2 N-RHC. (Loklebenslauf verkürzt wiedergegeben aus oben genannter Quelle.

STRABAG V100 in Friedrichswalde

Ich war etwas irritiert, als ich heute in Friedrichswalde vor einer geschlossenen Schranke stand. Aber es ist mal wieder Umleiterverkehr, da am Karower Kreuz immer noch gebaut wird. Den Zug sah ich dann noch einmal in Joachimsthal und auch in Britz.

Am Vormittag hatte ich schon ein ähnliches Erlebnis in Milmersdorf, wo die Schranke öffnete, als ich von Süden auf sie zufuhr. Aus dem Augenwinkel sah ich einen GTW 2/6 der ODEG im Bahnhof stehen. Vermutlich eine Leerfahrt zum ODEG-Betriebswerk in Eberswalde auf dem Gelände des alten Containerbahnhofs.

Wenn ich meine Bilder richtig gedeutet habe, müßte es sich um die 203 166 – 92 80 1203 166-4 D-STRA – LEW 1971/12921 – V100.1 – 1305 kW – ex ALS, DR 202 412 handeln. Ein Loklebenslauf ist hier zu finden: Fahrzeugportrait LEW 12921

RheinCargo 187 079-9 am ehemaligen Bahnübergang Spechthausen

187 079-9 der RheinCargo fährt mit ihrem Kesselwagenzug an einem sonnigen Frühlingsabend auf der Berlin-Stettiner Bahn am ehemaligen Bahnübergang Spechthausen nach Süden. Sie folgt mit einem Abstand von ca. 8 Minuten dem RE3 nach Berlin-Gesundbrunnen.

185 577-4 und 185 618-6 der mkb Güterverkehr in der Mittagsglut am Hauptbahnhof Eberswalde

Die Sonne hat jetzt Anfang Mai schon so viel Kraft, daß man von Mittagsglut sprechen kann, auch wenn es nur 20°C sind. In besagter Glut warten 185 577-4 und 185 618-6 der mkb Güterverkehr am Hauptbahnhof Eberswalde.

185 577-4 ist laut Railcolor.net – Bombardier 34139 an Internationale Gesellschaft für Eisenbahnverkehr GmbH & Co. KG, Hersbruck [D] „185 577-4“ [NVR-Number: 91 80 6185 577-4 D-IGE] vermietet.

185 618-6 ist laut Railcolor.net – Bombardier 34254 an die mkb – Mindener Kreisbahnen GmbH, Minden [D] „185 618-6“ vermietet, was außen auch deutlich vermerkt ist.

Im Hintergrund ist eine Lok der DB-Baureihe 151 der Hectorrail noch knapp zu erkennen. Am frühen Morgen waren es noch drei.

Vectron 193 247 mit Knickkesselwagen im Bahnhof Eberswalde

Vectron 193 247 mit Knickkesselwagen im Bahnhof Eberswalde. Die Knickkesselwagen sehen noch ziemlich neu aus. Bis auf drei, die von einem anderen Typ und ordentlich gealtert sind.

Die 193 247 hat die NVR-Nummer 91 80 6193 247-4 D-ELOC. Railcolor.net schreibt zu dieser Lok:

11.02.2016 in Betrieb genommen [sub type D/A/H – 160 km/h – 6.4 MW]
11.02.2016 geliefert an ELL – European Locomotive Leasing, Wien [A] „193 247“ / [NVR-Number: 91 80 6193 247-4 D-ELOC]
11.02.2016 vermietet an ecco-rail GmbH, Wien [A] „193 247“ [bis 27.02.2016 ?]
seit
27.02.2016 vermietet an SETG – Salzburger Eisenbahn TransportLogistik GmbH, Salzburg [A] „193 247“

aus https://www.railcolor.net/index.php?nav=1407582&lang=1&id=102430&action=portrait Daten übernommen, teilweise ergänzt und übersetzt.

Eisenbahn im Tal der Welse

Eine Doppeltraktion von Loks der Baureihe 243/143 der DB AG zieht einen Kesselwagenzug durch das Tal der Welse zwischen Grunow und Passow. Bei der Führungslok könnte es sich um die 143 043-8 handeln, die seit 03.07.2017 an die DB Cargo AG vermietet sein soll.

Durch das Tal der Welse führt die Bahnstrecke Berlin–Szczecin, die auch Bahnstrecke Berlin–Stettin, Berlin-Stettiner Eisenbahn oder kurz Stettiner Bahn genannt wird. Neben den wenigen Triebwagen der DB AG, die in die Großstatdt Szczecin fahren, prägen vor allem die Kesselwagen vom und zum PCK Schwedt das Bild der Strecke. Dem starken Güterverkehr verdankt dieser Abschnitt auch die Elektrifizierung, die aber in Passow endet.

Eisenbahn in weiter Landschaft ist ein von Bahnfotografen gerne umgesetztes Motiv aber gleichzeitig auch ein schwieriges Unterfangen und so tue ich mich im allgemeinen etwas schwer damit. In Canada hatte ich 2008 einige gute Motive dazu gefunden, z.B. dieses hier bei Field / British Columbia: Ein Canadian Pacific Dreier auf dem Weg zum Kicking Horse Pass.