Die bunte Kuh aus der Rudolf-Breitscheid-Straße

Die bunte Kuh wohnt in einem Vorgarten in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Eberswalde.

Langer Trödel im Winter

Der Lange Trödel in Zerpenschleuse an einem durchwachsenen Mittag im Winter.

Klappbrücke des Langen Trödel an der L100 (ex B109)

Klappbrücke des Langen Trödel an der L100 (ex B109)

Evangelische Kirche in Zerpenschleuse am Langen Trödel

Über den zugefrorenen Kanal gibt es einen schönen Blick auf die Evangelische Kirche von Zerpenschleuse.

Investruine an der Hubbrücke Forststraße

Gleich neben der Hubbrücke an der Forststraße befindet sich dies interessante Investruine. Positive Veränderungen an der Bausubstanz habe ich seit Jahren nicht gesehen:

Hubbrücke Forststraße über den Langen Trödel in Zerpenschleuse

Über den wieder in Betrieb genommenen Langen Trödel wurden insgesamt drei bewegliche Brücken gebaut. Während die Klappbrücken in Liebenwalde und an der B109/L100 fast schon normal sind, ist die einseitig aufgehängte Hubbrücke an der Forststraße schon eine kleine Besonderheit:

Triebwagen VT 734 der NEB kurz vor dem Bahnhof Löwenberg

An der Bahnstrecke Löwenberg-Prenzlau treffe ich auf den Triebwagen vom Typ Talent VT 734 der NEB kurz vor dem Erreichen des Bahnhofs Löwenberg

Im Gegensatz zu vielen der anderen Bilder der letzten Woche fällt auf, daß weniger Schnee liegt. Während es im Bereich Östlich der A11 und Berlins schon vom ersten Tag an ordentlich geschneit hatte, ist im Bereich Oberhavel viel weniger Schnee gefallen.

Winter am Gamensee bei Tiefensee

Winter am Gamensee bei Tiefensee

VT 2.12. der NEB östlich von Blumberg

Östlich von Blumberg treffe ich im Schneegestöber VT 2.12 der Niederbarnimer Eisenbahn auf der Wriezener Bahn auf dem Weg nach Berlin Ostbahnhof.

Chaussee-Geisterhaus an der B198 am Tag

Bei diesem Chausseehaus an der B198 nah bei der Abfahrt Joachimsthal zur A11 hätte ich noch vor einem Jahr nicht gedacht, daß es eine Chance auf Weiterbestand hat. Jetzt strahlt das Haus aber in geistermäßigem weiß und sieht frisch überholt aus.

Winterhimmel im Barnim

Im östlichen Barnim und angrenzenden Regionen ist am Donnerstag einiges an Schnee gefallen und führte zu mittlerem Verkehrschaos. Im Bereich von Eberswalde würde ich von bis zu 10cm ausgehen, westlich davon liegt aber eigentlich kaum noch etwas. Die Grenze des Schneefallgebiets liegt irgendwo bei Biesenthal, Kaiserwegbrücke, Templin, Strasburg (Uckermark), Pasewalk.

Heute kam dazu die Sonne etwas heraus und zum ersten mal in diesem Winter kam auch dieses Wintergefühl auf. Nachts um -10°C, am Tag immer noch unter 0°C und beim stapfen durch den Schnee knirscht es.

Blick nach Süden auf das alte SVKE in Britz.

Bahnhof Golzow im Schnee und im Dunklen

Eigentlich wollte ich ein Regioshuttle der NEB her fotografieren, aber aus betrieblichen Gründen fuhr nix.

Betriebsschluß bei der NEB in Basdorf

Es ist kurz nach Mitternacht und es schneit und die NEB macht Betriebsschluß. Die letzten Triebwagen rollen ins Depot.

Rechts im Bild Talent VT732 der Niederbarnimer Eisenbahn

Kurzbesuch in Niederfinow

Fast schon traditionell ist mein Besuch in Niederfinow zum Jahreswechsel. Eine leichte Eisdecke an den Rändern der Wasserflächen deutet an, daß wir Winter haben.

Schleuse Liepe

Die Schleuse Liepe bildet heute das östliche Ende des Finowkanals. Der Blick in die Ferne zeigt die Haltung zur Stecherschleuse und im Hintergrund den Ort Niederfinow

Straßenbahnen auf der Pasewalker Straße in Berlin

Die Wagen 9049 auf dem Weg nach Französisch Buchholz und 9019 auf dem Weg zum Virchow Klinikum im Wedding treffen sich im Bereich der Haltestelle Pankower Straße:

Sonniges Schilf am Oder-Havel-Kanal bei Malz

Ein sonniger Tag bringt uns dieses sonnige Schilf am Oder-Havel-Kanal bei Malz

Schleuse Malz II

Die zwei Schleusen von Malz sind schon seit langer Zeit außer Betrieb und wurden durch das WSA Eberswalde zu Wehren umgebaut. Im Hintergrund sind die Schiffe an der Werft Malz zu erkennen.

Straße zwischen Freienhagen und Malz

Von Freienhagen führt eine alte Straße schnurgerade fast 3 Kilometer durch den Wald nach Malz. Im Wintersonnenlicht sind die immer größer werdenden Löcher gut zu erkennen.

Pesa Link in Sulechów

Sulechów ist eine Kleinstadt in der polnischen Woiwodschaft Lebus. Sie befindet sich nördlich der Woiwodschafts-Hauptstadt Zielona Góra und der Oder. Am Bahnhof von Sulechów herrscht reger Zugverkehr. Unter anderem halten hier regelmäßig Pesa Link.

Zunächst kommt SA139-004 (2 720 118-9 1151) aus Richtung Zielona Góra mit Ziel Gorzów Wielkopolski.


Ein Nasendetail – über das Design mag man streiten, aber es ist zumindest prägnant.

SA139-005 (2 720 121-3) kommt aus Gorzów Wielkopolski und fährt dann nach Zielona Góra weiter.

Der Bahnhof von Sulechów bei Nacht

Der Bahnhof von Sulechów bei Nacht:

SM42-1127 rangiert in Czerwieńsk

SM42-1127 (8 620 571-1) rangiert in Czerwieńsk.

ET42-02 in Czerwieńsk

Ganz leise kommt ET42-02 mit einem vollen Zug in den Bahnhof von Czerwieńsk gerollt.

Empfangsgebäude und Güterschuppen in Czerwieńsk

Empfangsgebäude und Güterschuppen in Czerwieńsk

Class 66 der FPL in Czerwieńsk

Weiter geht es nach Czerwieńsk, wo ich auf eine weitere Class 66 der FPL stoße. 66012 wartet mit einem langen Zug von verdreckten Getreidewagons der ERMEWA SA auf die Abfahrt Richtung Guben. In Czerwieńsk werden auch mal wieder polnisch die Gleise gequert.

Zur Werkzeugleiste springen