Schlagwort: Polen

Bahnhof Pliszka

Der Bahnhof Pliszka befindet sich an der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin (Linia kolejowa nr 273). Eigentlich bei dem schönen Licht ein gutes Motiv, aber ohne Zug dann doch etwas lahm.

DSC07549

Der kleine Ort Pliszka liegt einige Kilometer vom Bahnhof entfernt.

Pliszka ist übrigens auch der Name für einen Fluß der Region. Touren auf dem Fluß werden u.a. hier Reiseroute Puszcza Rzepinska 2014 und hier wikingerpaddeln.de – Info Pliszka beschrieben.

Bahnhof Gądków Wielki und ET22-125

ET22-125 wartet im Bahnhof Gądków Wielki an der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin (Linia kolejowa nr 273) auf die Weiterfahrt. An der Brücke kurz hinter dem Bahnhof hätte sich vielleicht noch ein gutes Motiv ergeben, aber mehr als 20 Minuten wollte ich dann nicht warten.

DSC07531

DSC07533

DSC07530

DSC07536

ET41-107-A auf der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin

Wenn ich mich auf die Suche nach Bahnmotiven mache, stehen normalerweise nichtelektrifizierte und am besten eingleisige Strecken mit Güterverkehr oder verlassene Bahnanlagen im Fokus. Bei meinen Touren nach Polen ist das aber anders, denn hier haben sogar frisch lackierte „Stromloks“ ihren Reiz, solange sie alt genug sind.

Hier habe ich eine Doppellok ET41 an der Bahnstrecke Wrocław–Szczecin (Linia kolejowa nr 273) wenige Kilometer südlich von Rzepin erwischt.

DSC07524

DSC07526

DSC07528

ST43-255 in Szprotawa

DSC07967

In Szprotawa stieg ich am Bahnhof eigentlich nur aus, weil ich mir angewöhnt hatte, von Bahnhöfen auf meiner Route einige Bilder als Erinnerung aufzunehmen. Nachdem ich die Aufnahmen im Kasten hatte, hörte ich aus Westen die Schallsignale eines nahenden Zuges. Jetzt konnte ich mein Glück kaum fassen und kurz darauf kam ST43-255 langsam in den Bahnhof geschaukelt, hielt im westlichen Ende, Papiere wurden ausgetauscht und weiter ging der Weg Richtung Głogów.

ST43 227 kurz vor Czerwieńsk

P1010003

Kurz vor Czerwieńsk quert die Woiwodschaftsstraße 279 (Droga wojewódzka nr 279) die Bahnstrecke Guben–Zbąszynek. Ein schöner Standpunkt für die Zügefotografie, da die Strecke geradlinig aus Westen auf den Bahnübergang zuläuft und die Strecke breit freigeschnitten ist. Zudem bremst der Zug bis auf fast Schrittgeschwindigkeit ab, ehe er den Bahnübergang überquert.

Heute treffe ich ST43 227 durch Zufall am Bahnübergang. Im Gegensatz zu anderen Bahnbegegnungen an diesem Übergang gab es auch keine Doppeltraktion.

ST44-1246 westlich von Kąkolewo

Kurz nachdem SA108-001 weg war, kam aus der Gegenrichtung plötzliche eine einsame ST44.

DSC07541

DSC07543

DSC07544

DSC07546

Bei ST44-1246 handelt es sich um eine modernisierte Variante der polnischen Original-Taigatrommel. Laut einem Beitrag bei Drehscheibe online wurde die Lok bei PESA Bydgoszcz am 25.04.12 modernisiert, Spenderfahrzeug war ST 44 1038, Hersteller Lugansk 3882/1980.

Quelle: Drehscheibe Online Foren :: 09 – Revisionsdaten und Statistik-Forum :: PKP ST44-1246

Das steht aber z.B. auch noch hier: Transport Datenbank und Fotogalerie – Phototrans.eu – Луганск M62 #ST44-1038, dort sind auch noch weitere Bilder auch aus der Zeit vor der Modernisierung zu finden.

Bahnhof Kąkolewo bei Leszno

Der Bahnhof Kąkolewo (wieś w powiecie leszczyńskim) befindet sich an der Linia kolejowa nr 14 (Łódź Kaliska nach Forst (Lausitz)) wenige Kilometer östlich von Leszno. Hier zweigt die Linia kolejowa nr 360 nach Jarocin ab. Und wie bei vielen Bahnhöfen in Polen üblich, gibt es sogar einen eigenen wikipedia-Beitrag zu dem Bahnhof: Kąkolewo (stacja kolejowa):

DSC07527

EU07 der Przewozy Regionalne bei Stare Bojanowo

EU07 der Przewozy Regionalne südlich von Stare Bojanowo auf dem Weg nach Leszno:

DSC07522

DSC07525

DSC07526

Wikipedia schreibt zu Przewozy Regionalne:

Przewozy Regionalne (deutsche Übersetzung: Regionale Beförderung), ehemals PKP Przewozy Regionalne, ist ein Eisenbahnverkehrsunternehmen in Polen, welches für die lokale und zwischenregionale Personenbeförderung zuständig ist. Die Gesellschaft entstand durch Ausgliederung einer Tochtergesellschaft der Polnischen Staatsbahnen (PKP)

Bis zum 22. Dezember 2008 war die Gesellschaft eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der PKP-Gruppe. Danach wurden alle Eigentumsanteile auf die 16 Woiwodschaften übertragen. Die PKP hält keine Anteile mehr an dem Unternehmen. Die Przewozy Regionalne stehen nun mit ihren InterRegio Zügen in Konkurrenz zu den TLK-Zügen (preisgünstige Expresszüge) der PKP Intercity. Ab dem 8. Dezember 2009 entfiel auch der Zusatz PKP aus dem ehemaligen Firmennamen PKP Przewozy Regionalne.

Links:
Przewozy Regionalne – Wikipedia / Przewozy Regionalne | Łączymy regiony – w dobrej cenie