Schlagwort: Oberhavel

Barsdorf und die Gaststättn zur alten Hofwirtn

Im Landkreis Oberhavel gibt es abseits der üblichen Wege ein kleines Dorf mit dem Namen Barsdorf. Das Dorf ist ein typisches Straßendorf. Die Hauptstraße ist gesäumt von einer Allee aus Kastanien und Linden. Dicht bei der Kirche gibt es eine Gaststätte, an der steht: „Gaststättn zur alten Hofwirtn“. Sie befindet sich in der alten Schmiede und der richtige Name könnte auch Landgaststätte „Zur alten Schmiede“ lauten (aus Auf einen Blick | www.stadt-fuerstenberg-havel.de)

Die Geschichte von Barsdorf beginnt bereits 1318 und ist über viele Jahrhunderte mit dem Adelsgeschlecht von Barsdorf oder Barstorff verbunden. Es gehörte mal zu Brandenburg, dann zu Mecklenburg-Strelitz und jetzt wieder zu Brandenburg und ist heute Ortsteil von Fürstenberg/Havel im Landkreis Oberhavel.

DSC08925

Betriebsabläufe in Herzberg (Mark)

DSC05919

Seit dem Sommerfahrplan gibt es wieder seltene Fahrten der DB AG nach Rheinsberg. Und da die eigentliche Linie von Berlin Lichtenberg über Oranienburg, Löwenberg, Herzberg (Mark) nach Rheinsberg auf Grund der Bauarbeiten an der Berliner Norbahn immer noch nicht befahrbar ist, fahren die Triebwagen derzeit zwischen Neuruppin Rheinsberger Tor und Herzberg (Mark) eine andere Route.

In Herzberg ist dadurch der Bahnhof wieder besetzt und es erfolgen Betriebsabläufe wie auf altmodischen Nebenbahnen gewohnt. Der GTW 2/6 der DB AG (646 024-9) kommt langsam aus Richtung Rheinsberg über die Äcker, passiert ein Formsignal und fährt zum Hausbahnsteig. Weichen werden manuell gestellt, es wird Kopf gemacht, eine kurze Besprechung mit dem Lok(Triebwagen)führer und weiter geht es nach Neuruppin. Das ganze dauert gut 5 Minuten.

Für mich war interessant, daß die Bahnhofsvorsteherin nicht mit dem Dienstfahrrad unterwegs war, aber sie sagte mir, es wird nur für die weiter hinten liegenden Weichen genutzt. Zu der an der Straße läuft sie.

Bahnhof Fürstenberg/Havel

Der Bahnhof Fürstenberg/Havel ist Haltebahnhof an der Hauptstrecke Berlin–Stralsund und Rostock (Preußische Nordbahn – oder Berliner Nordbahn). Der Regionalexpress der Linie RE 5 verkehrt hier im Stundentakt ganztägig von und nach Berlin. Die Fahrzeit wurde seit Eröffnung des neuen Hauptbahnhofes der Hauptstadt Berlin 2006 auf etwa eine Stunde verkürzt. (wikipedia)

Bahnhof Grieben (b. Gransee)

Eigentlich handelt es sich beim Bahnhof Grieben (b. Gransee) nur um einen Haltepunkt an der Strecke der Löwenberg-Lindow-Rheinsberger Eisenbahn Zwischen Herzeberg (Mark) und Löwenberg. Als ich die Strecke im November 2006 befuhr (Bahntag in Nordbrandenburg) hielt der Zug hier abe rnoch und es stiegen sogar zwei Passagiere zu.

ITL 285 109-5

Bei der ITL 285 109-5 handelt es sich um eine Bo’Bo‘ Diesellok TRAXX F140DE, hergestellt von Bombardier 2008 mit der Fabriknummer 34380. Quelle: privat-bahn.de: ITL Eisenbahn GmbH (ITL). Die Lok steht auf einem Nebengleis / Werksanschluß im Bahnhof Löwenberg. Der Bahnhof wird im Zusammenhang mit dem Ausbau der Berliner Nordbahn umgebaut und dient während der Bauarbeiten als wichtiger Knotenpunkt.

VT 733 der NEB in Wensickendorf

Talent VT 733 der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) auf dem verbliebenen Reststück des westöichen Astes kurz vor dem Bahnhof Wensickendorf (Oberhavel). Die Strecke nach Wensickendorf wurde erst vor kurzem saniert und bietet jetzt einen sehr kalhen langweiligen Eindruck.