Chaussee-Geisterhaus an der B198 am Tag

Bei diesem Chausseehaus an der B198 nah bei der Abfahrt Joachimsthal zur A11 hätte ich noch vor einem Jahr nicht gedacht, daß es eine Chance auf Weiterbestand hat. Jetzt strahlt das Haus aber in geistermäßigem weiß und sieht frisch überholt aus.

Winterhimmel im Barnim

Im östlichen Barnim und angrenzenden Regionen ist am Donnerstag einiges an Schnee gefallen und führte zu mittlerem Verkehrschaos. Im Bereich von Eberswalde würde ich von bis zu 10cm ausgehen, westlich davon liegt aber eigentlich kaum noch etwas. Die Grenze des Schneefallgebiets liegt irgendwo bei Biesenthal, Kaiserwegbrücke, Templin, Strasburg (Uckermark), Pasewalk.

Heute kam dazu die Sonne etwas heraus und zum ersten mal in diesem Winter kam auch dieses Wintergefühl auf. Nachts um -10°C, am Tag immer noch unter 0°C und beim stapfen durch den Schnee knirscht es.

Blick nach Süden auf das alte SVKE in Britz.

Bahnhof Golzow im Schnee und im Dunklen

Eigentlich wollte ich ein Regioshuttle der NEB her fotografieren, aber aus betrieblichen Gründen fuhr nix.

Betriebsschluß bei der NEB in Basdorf

Es ist kurz nach Mitternacht und es schneit und die NEB macht Betriebsschluß. Die letzten Triebwagen rollen ins Depot.

Rechts im Bild Talent VT732 der Niederbarnimer Eisenbahn

Kurzbesuch in Niederfinow

Fast schon traditionell ist mein Besuch in Niederfinow zum Jahreswechsel. Eine leichte Eisdecke an den Rändern der Wasserflächen deutet an, daß wir Winter haben.

Schleuse Liepe

Die Schleuse Liepe bildet heute das östliche Ende des Finowkanals. Der Blick in die Ferne zeigt die Haltung zur Stecherschleuse und im Hintergrund den Ort Niederfinow

Straßenbahnen auf der Pasewalker Straße in Berlin

Die Wagen 9049 auf dem Weg nach Französisch Buchholz und 9019 auf dem Weg zum Virchow Klinikum im Wedding treffen sich im Bereich der Haltestelle Pankower Straße:

Sonniges Schilf am Oder-Havel-Kanal bei Malz

Ein sonniger Tag bringt uns dieses sonnige Schilf am Oder-Havel-Kanal bei Malz

Schleuse Malz II

Die zwei Schleusen von Malz sind schon seit langer Zeit außer Betrieb und wurden durch das WSA Eberswalde zu Wehren umgebaut. Im Hintergrund sind die Schiffe an der Werft Malz zu erkennen.

Straße zwischen Freienhagen und Malz

Von Freienhagen führt eine alte Straße schnurgerade fast 3 Kilometer durch den Wald nach Malz. Im Wintersonnenlicht sind die immer größer werdenden Löcher gut zu erkennen.

Pesa Link in Sulechów

Sulechów ist eine Kleinstadt in der polnischen Woiwodschaft Lebus. Sie befindet sich nördlich der Woiwodschafts-Hauptstadt Zielona Góra und der Oder. Am Bahnhof von Sulechów herrscht reger Zugverkehr. Unter anderem halten hier regelmäßig Pesa Link.

Zunächst kommt SA139-004 (2 720 118-9 1151) aus Richtung Zielona Góra mit Ziel Gorzów Wielkopolski.


Ein Nasendetail – über das Design mag man streiten, aber es ist zumindest prägnant.

SA139-005 (2 720 121-3) kommt aus Gorzów Wielkopolski und fährt dann nach Zielona Góra weiter.

Der Bahnhof von Sulechów bei Nacht

Der Bahnhof von Sulechów bei Nacht:

SM42-1127 rangiert in Czerwieńsk

SM42-1127 (8 620 571-1) rangiert in Czerwieńsk.

ET42-02 in Czerwieńsk

Ganz leise kommt ET42-02 mit einem vollen Zug in den Bahnhof von Czerwieńsk gerollt.

Empfangsgebäude und Güterschuppen in Czerwieńsk

Empfangsgebäude und Güterschuppen in Czerwieńsk

Class 66 der FPL in Czerwieńsk

Weiter geht es nach Czerwieńsk, wo ich auf eine weitere Class 66 der FPL stoße. 66012 wartet mit einem langen Zug von verdreckten Getreidewagons der ERMEWA SA auf die Abfahrt Richtung Guben. In Czerwieńsk werden auch mal wieder polnisch die Gleise gequert.

Taigatrommeln in Czerwieńsk

Wer noch eine Taigatrommel sehen will, ehe sie auch in Polen aus dem regulären Dienst verschwinden, kann in Czerwieńsk manchmal fündig werden. Heute steht sich die ST44 1207 (3630 071-0 2151) am Güterschuppen im südlichen Bahnhofsteil die Räder platt.

Im nördlichen Teil steht ST44 1206 (3630 070-2 2151) ebenso untätig herum.

Hochnebel in Krosno Odrzańskie

Ein Paar freie Stunden treiben mich über die Oder. In Krosno Odrzańskie finde ich im dicken Hochnebel die Class 66 66018 von FPL.

Ein Blick von der Dusterwinkelbrücke am frühen Morgen

An einem kalten Morgen blicke ich von der Dusterwinkelbrücke auf den Oder-Havel-Kanal nach Osten in den Sonnenuntergang und auf die Industrie rund um den Binnenhafen Eberswalde:

Ludmillas in Angermünde

Wer eine Diesellok sehen will, wird oft in Angermünde fündig. Heute stehen hier die Loks 232 401-0 ud 232 092-7 der EWR (East West Railway Sp. z o. o.)/DB Cargo Polska S.A. und die 232 673-4 der LEG Leipziger Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH.


232 431-0 ud 232 092-7 – EWR (East West Railway Sp. z o. o.)/ DB Cargo Polska S.A.


232 673-4 – LEG Leipziger Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH

Bei der East West Railway Sp. z o. o. handelte es sich um ein ehemaliges Gemeinschaftsunternehmen von DB AG und PCC Rail SA. Dazu findet sich eine Presseerklärung, die ich ansatzweise zitiere:


East West Railways: Railion und polnische PCC Rail gründen neues Eisenbahnverkehrsunternehmen in Polen

Verbesserungen im grenzüberschreitenden Verkehr

(Mainz/Wroclaw, 28. Februar 2007) Die Railion Deutschland AG und die polnische PCC Rail SA (Konzerntochter der Duisburger PCC SE) beabsichtigen unter dem Namen „East West Railways Sp. z o. o.“ ein gemeinsames Eisenbahnunternehmen für den Güterverkehr mit Sitz in Wroclaw/Polen zu gründen.

Das Unternehmen soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres seine Geschäfte aufnehmen. Bis zum Jahresende erfolgt die Ausstattung der East West Railways mit rund 20 Diesellokomotiven der Baureihe 232, die speziell an die Erfordernisse des polnischen Eisenbahnstreckennetzes angepasst werden.

PCC ist eine international tätige Unternehmensgruppe unter der Führung der PCC SE mit Sitz in Duisburg. In 17 Ländern erwirtschaftet PCC mit mehr als 2.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 860 Millionen Euro. Dieser Umsatz wird in den drei Konzernsparten Handel, Chemieproduktion und Logistik generiert. Die polnische Logistiktochter PCC Rail SA verfügt heute über einen 105 Lokomotiven und rund 3.600 Waggons umfassenden Fuhrpark.

Quelle: East West Railways: Railion und polnische PCC Rail gründen neues Eisenbahnverkehrsunternehmen in Polen

Die Quellen zur East West Railways Sp. z o.o. sind im Netz dünn gesäht. Auch die polnische wikipedia weiß nicht viel zu erzählen:

East West Railways Sp. z o.o. – przewoźnik kolejowy w Polsce oferujący jedynie przewozy towarowe. Spółka ta założona została w 2007 r. we Wrocławiu przez Railion Deutschland AG (obecnie DB Schenker Rail Deutschland AG) i PCC Rail S.A. PCC Rail S.A. przejęta została w 2009 r. przez koncern Deutsche Bahn AG i od listopada 2009 nosi nazwę DB Schenker Rail Polska S.A.).

East West Railways Sp. z o.o.

Der Google-Übersetzer sagt dazu:

East West Railways Sp. o.o. – Bahnträger in Polen und bietet nur Fracht. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 Wroclaw von Railion Deutschland AG (heute DB Schenker Rail Deutschland AG) und PCC Rail SA gegründet PCC Rail SA Es wurde im Jahr 2009 von der Firma Deutsche Bahn AG und zwischen November 2009 und trägt den Namen DB Schenker Rail Polska SA) übernommen.

Als letzten Link dieses Beitrags noch die Suche nach DB Schenker Rail Polska S.A.-Loks bei BR232.com: Suche: DB Schenker Rail Polska S.A.
Hier können die oft sehr komplexen Lebensläufe der 232 der EWR nachvollzogen werden.

LTS 0307 || 1974 || TE 109 || Co’Co‘-de || 1435 mm
__.__.1974 Auslieferung an DR – Deutsche Reichsbahn „132 092-8“
14.09.1974 Abnahme
01.01.1992 Umzeichnung in „232 092-7“
01.01.1994 => DB AG – Deutsche Bahn AG, GB Traktion „232 092-7“
01.01.1998 => DB AG – Deutsche Bahn AG, GB Ladungsverkehr „232 092-7“
01.07.1999 => DB Cargo AG „232 092-7“
01.09.2003 => Railion Deutschland AG „232 092-7“
01.01.2007 Vergabe der NVR-Nummer „92 80 1232 092-7 D-DB“
__.__.2008 an PCC Rail Szczakowa S.A., Jaworzno „232 092-7“
12.11.2009 => DB Schenker Rail Polska S.A., Zabrze „232 092-7

LTS 0638 || 1976 || TE 109 || Co’Co‘-de || 1435 mm
__.__.1976 Auslieferung an DR – Deutsche Reichsbahn „132 401-1“
30.09.1976 Abnahme
01.01.1992 Umzeichnung in „232 401-0“
01.01.1994 => DB AG – Deutsche Bahn AG, GB Traktion „232 401-0“
01.01.1998 => DB AG – Deutsche Bahn AG, GB Ladungsverkehr „232 401-0“
01.07.1999 => DB Cargo AG „232 401-0“
01.09.2003 => Railion Deutschland AG „232 401-0“
01.01.2007 Vergabe der NVR-Nummer „92 80 1232 401-0 D-DB“
__.04.2008 an PCC Rail Szczakowa S.A., Jaworzno „232 401-0“
12.11.2009 => DB Schenker Rail Polska S.A., Zabrze „232 401-0“
__.__.2012 Untervermietung an DB Schenker Rail Deutschland AG „232 401-0

Allee zwischen Birkholz und Schwanebeck im Hochnebel

Allee zwischen Birkholz und Schwanebeck westlich der Brücke über die A11 im Hochnebel.

Bei der MEG über den Zaun geschaut

Vorn am Zaun steht MEG 315 (232 489-5 – 9280 1 232 489-5), dahinter die MEG 90 80 1002 006-7 D-ALS (eine Alstom H3 – Hybrid-Lok / rangierdiesel.de: Alstom H3-00005). Weiter hinten stehen noch zwei weitere Loks der BR 232 (MEG 313 und eine unerkannte), außerdem sind noch eine Class 66 und ein Blue Tiger zu erahnen.

Bei den Güterwagen handelt es sich u.a. um den Uacns – 80 D – Wascosa 9326 052-9 im auffälligen orange-blau und weitere Uacns in silber.

Am Bahnhof Seelow wird gebaut

Am Bahnhof Seelow wird gebaut, aus Norden fahren die Züge derzeit nur bis Letschin:

EN57-2007ra bei Ausfahrt aus dem Bahnhof Kostrzyn

EN57-2007ra (2 122 715-7) bei Ausfahrt aus dem Bahnhof Kostrzyn

Weiche stellen

Nördlich von Kostrzyn wird an der Strecke Richtung Szczecin an den Gleisen gebaut, so daß der Abschnitt nur eingleisig befahren werden kann. Die Weiche im Einfahrbereich wird dazu manuell gestellt zwischen Einfahrt des einen und Ausfahrt des anderen EN57: