Spuren im Schnee

Halb verwehte Spuren auf dem Großen Buckowsee, nördlich von Lichterfelde.

Tanz auf dem Eis

Bild des Tages

Bahnübergang Rüdnitz im Winter

Am winterlichen Bahnübergang von Rüdnitz rauscht ein Regionalexpress vorbei und zieht eine lange Schneewolke hinter sich her.

winterliche Allee bei Danewitz (Barnim)

Bahnübergang Biesenthal – Danewitz

Nicht mehr lange und die alte DDR-Schranken- / Signaltechnik mit dem Blinklicht im Andreaskreuz wird verschwunden sein.

Bahnhofsbrücke Eberswalde Nord

Blick auf die fast fertig gestellte neue Bahnhofsbrücke in Eberswalde.

verschneites Schloßgut Schöpfurth / Finowfurt

Das Schloßgut träumt von besseren Zeiten. Im Winter wird dies besonders deutlich.

Schleuse Wolfswinkel im Winter

Schleuse Wolfswinkel im Winter

RE3 auf dem Weg nach Norden am alten Kreuzungsbauwerk

143 111-3 zieht den RE3 auf dem Weg nach Angermünde unter dem alten Kreuzungsbauwerk hindurch

Binnenhafen Eberswalde

Der Winter hat die Region fest im Griff, der Oder-Havel-Kanal ist komplett zugefroren und verschneit:

Winterruhe am Los G

Winterruhe am Los G

Schleuse Schöpfurth

Der Verkehr ruht und so ist die Schleuse Schöpfurth zugefroren:

Die rechts und links an der Schleusenkammer stehenden Kastanien werden im Zuge der bevorstehenden Sanierung der Schleuse gefällt.

Der Finowkanal an einem sonnigen Wintermorgen

Der Finowkanal an einem sonnigen Wintermorgen in Finowfurt mit Blick in Richtung Schleuse Schöpfurth.

ITL 111 001 im Bahnhof Eberswalde

IMG_5904

Die Diesellok ITL 111 001 steht im Bahnhof Eberswalde im Schneetreiben:

219 010-6 auf der Heidekrautbahn nach Norden

Um das Jahr 2000 verkehrten auf der Heidekrautbahn Züge der Deutschen Bahn AG bespannt mit Loks der Reihe 219.

200 Loks der Reihe wurden von 1976 bis 85 als Baureihe 119 für die Deutsche Reichsbahn in Rumänien gebaut. Auf Grund ihrer Bullaugen an den Seiten wurden die Loks gerne U-Boot genannt. Später kamen auch die Spitznamen Karpatenschreck oder Ceaușescus Rache in Mode, verursacht vor allem durch die hohe Defektanfälligkeit der Loks. Bei der DB AG wurden die Loks bis 2006 ausgemustert.

Einige Loks wurden museal erhalten, eine Reihe ging nach Rumänien und auf deutschen Gleisen verkehren heute noch Loks für die DB Netz und die MEG.

Die Aufnahmen entstanden an einem forstigen Januarnachmittag im Jahr 2001 südlich vom Bahnhof Zerpenschleuse-Ruhlsdorf.