Spurensuche an der Waldbahn Schorfheide

Schon vor längerer Zeit stieß ich an der ehemaligen B109 (jetzt Brandenburgs Landesstraße L100) auf Reste der Waldbahn Schorfheide. Heute fand sich etwas Zeit, den Spuren zu folgen. Zunächst ging es nach Osten ca. 500 m in den Wald hinein:

Der Bahndamm ist meist deutlich sichtbar. An einem quer verlaufenden Weg drehe ich um, Richtung Osten ist der Verlauf der Strecke aber noch gut parallel zu einem Wildzaun zu erkennen.

Anschließend laufe ich auf der Westseite etwas in den Wald. Der Bahndamm ist auch hier gut zu erkennen. Die Strecke führt im Bogen nach links bzw. Süden bis sie in etwa parallel zur B109 verläuft. Nach dem zweiten Querweg kehre ich auch hier um, auf der gegenüberliegenden Seite ist der Verlauf nur noch schwer zu erkennen.


Linkskurve


Abzweig am Ende der Kurve

Von dem Abzweig am Kurvenende folge ich noch kurz der Stichstrecke. Diese ist aber an einer lichteren Stelle nicht mehr richtig nachzuvollziehen.

Die verfolgte Strecke und der Ort sind den Screenshots aus Oruxmaps zu entnehmen. Der Einstieg befindet sich an der B109 knapp nördlich der Mitte zwischen Groß Schönebeck und dem Abzweig nach Groß Dölln (BRB: L215).

Der hier beschriebene Abschnitt gehört zu einem sehr umfangreichen Waldbahnsystem. Aus meiner Erinnerung gibt es westlich der Holzablage Michen vergleichbare Bahndämme. Außerdem ist auch nördlich des Bahnhofs Friedrichswalde ein Richtung West führender Bahndamm zu finden, der sogar auf Luftbildern der Region zu erkennen ist.

Und auf openrailwaymaps sind Teile des Systems eingetragen: link zum Ausschnitt bei openrailwaymaps

Im Netz ist wenig über die Waldbahn Schorfheide ist zu finden. Es wird u.a. von einem Zweig vom Bahnhof Friedrichswalde nach Carinhall und in anderen Quellen von Strecken zwischen Höpen (kleine Siedlung am Voßkanal nördlich von Liebenwalde) und Groß Dölln berichtet.

Mehr Aufschluß sollte aber die klassische Literatur geben. Im Eberswalder Jahrbuch 1999/2000 gibt es laut Inhaltsverzeichnis einen 6-seitigen Bericht: Die Grimnitzer Waldbahn. Eine bedeutsame Verkehrseinrichtung in der Schorfheide von R. BUCHWEITZ.

Und es gibt vom selben Autor eine Loseblatt-Sammlung vom GeraNova und Weltbild Verlag mit dem Titel: Britz – Templin – Fürstenberg (Havel) – 16 Seiten – Erscheinungsjahr: 2000 – Autor: Rudi Buchweitz mit einem Bericht über die Grimnitzer Waldbahn (Waldeisenbahn Schorfheide)

In einer abgelaufenen Auktion fand ich dazu noch folgende Angaben:


Grimnitzer Waldbahn – Waldeisenbahn Schorfheide (kleinere ausführliche Abhandlung):
– (Gemarkung Vogelsang, Groß Schönebeck, Werbellinsee, Grimnitz, Grimnitzsee, Joachimsthal, Groß Dölln, Dölln Krug, Döllnkrug)
– (Anschluss Försterei Reiherhorst, Dusterlake, Wucker, Sägewerk Werbellinsee, Michen, Ziegelei Roth)
– Ablage Michen am Werbellinsee
– Ziegelei am Werbellinsee
– Steingruben bei Joachimsthal
– Strecken an der Straße nach Karinhall (zeitweilig)
– Schotterwerk und Wirtschaftsbahn Althüttendorf
– Ablage Höpen
– Anschluss Bahnhof Vogelsang
– Ablage Burgwall
– Dampfsägewerk Groß Schönebeck

aus
Train: Britz-Joachimsthal-templin-Lychen – Furstenberg | eBay

Im Bahn-Express fand ich eine Aufstellung zu eingesetzten Loks der Waldbahn. Demnach fuhren dort
– 2 Stck. Borsig Cn2t
– 2 Stck. Borsig Dn2t
– 1 Stck. Oberursel Typ 50 PS, C-bm
– 1 Stck. O&K Typ 30 PS, Ct+t
– 1 Stck. O&K Typ Brigadelok, Dn2t
– 1 Stck. O&K Typ Brigadelok, Cn2t

Die genaue Aufstellung ist hier zu finden:
Grimnitzer Waldbahn – Waldbahn Schorfheide, 17268 Templin-Döllnkrug

Einen mageren Hinweis auf die Waldbahnen der Schorfheide gibt es auch hier: Von Heidereitern, Waldfrauen und Zapfenpflückern Historische Wald- und Holzberufe im Wandel der Zeit – Forst Brandenburg

Interessant wäre es, das gesamte Netz einmal abzulaufen oder abzufahren. Genug Ansatzpunkte gibt es. Bleibt nur die Frage, wie eindeutig die Strecken wiedergefunden werden können.

Schreibe einen Kommentar

Mein Liebstes Ortseingangsschild: Tempelfelde

Mal wieder ein Beitrag zum Thema: Mein Liebstes Ortseingangsschild – heute das von Tempelfelde, OT Friedrich-Wilhelms-Hof aus Richtung Gratze kommend an der Kastanienstraße.

2 Versuche mit Windmühlen am Abend

Es war wohl der erste winterliche Abend. 4°C, absolut klare kalte Luft und Sicht bis hinter den Horizont. Und es war mal wieder ein Versuch, Windmühlen in Szene zu setzen. Die Bilder sind nicht ganz so, wie ich es mir gedacht hatte, haben aber doch etwas … Die Windmühlen stehen zwischen Thaerfelde und Tempelfelde und wurden u.a. hier Kulturlandschaft und hier Kulturlandschaft bei Rüdnitz / Lobethal bereits gezeigt:

Schloß Dammsmühle kurz vor Anbruch der Nacht

Schloß Dammsmühle kurz vor Anbruch der Nacht, irgendetwas tut sich da, aber ob irgendwann eine Nutzung daraus folgt?

ST44-1232 am Bahnhof Nietków

Eigentlich hätte ich lieber einen normalen Güterzug getroffen, aber stattdessen treffe ich erneut den Militärtransport mit ST44-1232 in Nietków.

Die Bahnstrecke Guben–Zbąszynek besuche ich gern, weil es dort Güterzüge mit Dieselloks gibt. Dazu bewegen sich die Züge relativ langsam. Zwischen dem ersten und dem zweiten Bild liegen ca. 2 Minuten.

Der Klassiker in Nietków: Güterzug mit Kirche

Das ist wohl einer der Klassiker an der Bahnstrecke Guben–Zbąszynek. Ein Güterzug vor der Kirche von Nietków. Heute ST44-1232 mit dem zuvor schon in Krosno Odrzańskie gesehenen Militärzug.

ST44-1232 wartet in Krosno Odrzańskie auf die Weiterfahrt

ST44-1232 (3 630 288-0 2151) wartet mit einem Militärzug voller Humvees in Krosno Odrzańskie auf die Weiterfahrt nach Osten. Früher waren es meist sowjetische Militärtransporte, die quer durch die Staaten Osteuropas gefahren wurden, das fand ich damals normal, weil eine reale Bedrohung aus dem Westen bestand und wohl auch, weil mir die Zusammenhänge viel weniger klar waren.

Heute sind es NATO-Züge, das hier sind wohl amerikanische Humvees, die nach Osten fahren, um der „russischen Bedrohung“ zu begegnen. Aber gibt es die wirklich? Ich glaube eher nicht, daher fühle ich mich auch nicht sicherer, wenn ich solche Züge sehe. Es entsteht eher ein großes Unbehagen, wenn der „Ami“ plötzlich in Osteuropa Krieg spielen will. Die Bedrohung wird dadurch eher größer und Europa rückt einem weiteren und vermutlich noch größeren militärischen Konflikt immer näher.

Reste eines Chausseehauses in Krosno Odrzańskie

Überall wird kräftig abgerissen, hier trifft es das Chausseehaus in Krosno Odrzańskie.

SRI Rail Invest 145 088-1 wartet im Bahnhof Chorin auf die Weiterfahrt

SRI Rail Invest 145 088-1 wartet im Bahnhof Chorin auf die Weiterfahrt:

Baden?

bei 10°C und Dauerregen …

Sieger

gesehen in Oslo

Arkona 2

Kap Arkona vom Fährschiff Sassnitz aus gesehen.

Radar mit Mond

Gesehen auf dem FS Sassnitz

Kap Arkona

Kap Arkona im Abendlicht an einem Septembertag 2017.

Morgen am Buckowsee

Morgen am Buckowsee

Allee bei Liebenthal

Allee bei Liebenthal

Baustelle Rudolf-Breitscheid-Str. Eberswalde

Die Baustelle in der Rudolf-Breitscheid-Str. in Eberswalde nähert sich langsam dem Ende. Die Asphaltdecke wurde eingebaut.

Besuch eines Grashüpfers

185 004-9 mit einem Kesselwagenzug bei Herzsprung in der Uckermark

185 004-9 ist mit einem Kesselwagenzug bei Herzsprung in der Uckermark in Richtung Norden unterwegs:

Ein Wohnwagen in der Stadt

Heute in Pankow gesehen:

Sollte eigentlich ein H-Kennzeichen tragen, aber ob es so etwas auch in Frankreich gibt, weiß ich nicht.

Es besteht wirklich Lebensgefahr

Eine eindeutige Aussage.

komische Besucher

Das Teil flog mir heute Abend im Auto zu und erstaunte mich mit seiner Robustheit.

Mit Beinen sind es in der größten Ausdehnung nur gut 5 Millimeter.

81683/81684 verläßt den Bahnhof von Le Verdon-sur-Mer

Der gerade noch in Pointe de Grave gesehene Triebwagen 81683/81684 verläßt den Bahnhof von Le Verdon-sur-Mer auf dem Weg nach Bordeaux.

81683/81684 im Bahnhof Pointe de Grave

Der Triebwagen 81683/81684 steht in Pointe de Grave am Endpunkt der Ligne de Ravezies à Pointe-de-Grave und wartet auf die Rückfahrt nach Bordeaux. Es handelt sich hierbei um die Zweikraftversion des autorail à grande capacité (AGC) von Bombardier, die auch BGC genannt wird. Von diesem Triebwagen wird durch die Firma LS Models sogar ein Modell in H0 angeboten.

Rost

Rost auf einer Schiene der Mohle von Pointe de Grave (Médoc). Es sind sozusagen die nördlichsten Gleise der Ligne de Ravezies à Pointe-de-Grave

Phare de Grave

Am nördlichen Ende der Halbinsel Médoc befindet sich der Phare de Grave.