Grenzhaus / Chausseehaus B2

An der B2 zwischen Gartz und Schwedt versteckt sich dieses Haus hinter den Bäumen. Auf alten Karten wird es als F. Grenzhaus bezeichnet, wobei das F. für Försterei steht. Auf Grund seiner Lage und auch der Bauform, die denen anderer Chausseehäuser an der B2 bis hinunter nach Eberswalde ähnelt, würde ich es aber für ein altes Chausseehaus halten. Eine spätere Umnutzung als Försterei ist dadurch nicht ausgeschlossen.

2 x PCK DE18

Aufnahmen aus dem Auto heraus bringen eigentlich nix. Und so blieb ich auch entspannt sitzen, als ich in Chorin an der bereits geschlossenen Schranke zum Stehen kam. Als ich in der Ferne aber 2 Dieselloks im Doppelpack sah, mußte es schnell gehen. Für PCK DE 18-7 (92 80 4185 016-7 D-PCK) und PCK DE 18-6 (92 80 4155 014-2 D-PCK), die als Doppelpack auf dem Weg nach Schwedt bzw. Stendell waren, wurden es daher maximal Sichtungsbilder.

Bei der DE 18-7 handelt es sich um die Lok mit der Fabriknummer: 5502217 (Fahrzeugportrait Vossloh 5502217), die 2016 an die PCK AG geliefert wurde.

Lok DE 18-6 wurde zuerst an Vossloh Locomotives GmbH ausgeliefert und von 11.08.2016 – 14.12.2016 an die PCK Raffinerie GmbH vermietet. Seit 15.12.2016 gehört auch sie der PCK Raffinerie GmbH aus Schwedt (Oder). (Daten aus: Fahrzeugportrait Vossloh 5502234).

Chausseehaus Angermünde, Puschkinallee

Das Chausseehaus befindet sich am südlichen Ortseingang von Angermünde im alten Verlauf der B2 gegenüber der ESSO-Tankstelle.

Mein Bild ist auch auf dem Chausseehaus-Blog zu sehen im Beitrag: Angermünde.

update März 2021:

Der Meilenstein (auf den Bildern etwas zu erkennen) ist in der Liste der Denkmale in Brandenburg enthalten. Das Chausseehaus wurde vom Eigentümer 2017 abgerissen.

In der Liste ist für den Meilenstein in der Angermünder Puschkinallee vermerkt (gekürzt):

Angermünde, Puschkinallee, Sachbegriff: Meilenstein
Datierung: 1828/1830;
Denkmalbezeichnung: Viertelmeilensäule, in Höhe Chausseehaus, an der B 2 bei km 365,4

Quelle: Liste der Denkmale in Brandenburg

Bahnübergang Forsthaus

Angekündigt war der Abriß des Schrankenwärterhauses am Bahnübergang Forsthaus (Eberswalde an der B2 in Nordend) schon lange. Überraschend kam der Beginn der Arbeiten jetzt aber doch:

Durch den Abriß geht ein markanter Punkt beim Verlassen Eberswaldes verloren. Denn für jeden, der aus dem Zentrum kommend nach Norden fuhr, bot sich bisher dieser schöne und das Straßenbild prägende Anblick:

Dieses Bild habe ich im Februar 2005 aufgenommen. Das Original ist hier: Bahnübergang Eberswalde Nordend zu finden.

Neben dem Bahnübergang gab es früher noch ein Chausseehaus, das auf keinem der Bilder zu sehen ist. Eine alte Aufnahme um 1970 gibt es aber hier: historisch: Eberswalde

Chausseehaus bei Neu Fahrland

Dieses Chausseehaus habe ich bei Neu Fahrland im Rahmen einer Radtour fotografiert:

img_9529

update vom März 2021:

Das Chausseehaus ist in der Liste der Denkmale in Brandenburg enthalten. Dort wird u.a. vermerkt (gekürzt):

Datierung: 1844/1845;
Entwurf (vermutlich): Persius, Ludwig;
Chausseehaus Nedlitz, bestehend aus Einnehmerhaus, Hofraum sowie Einfriedung

Quelle: Liste der Denkmale in Brandenburg – Neu Fahrland, Am Lehnitzsee 1 a