Brockenblick über Treseburg

Eine Scheune im weißen Nichts

Gesehen bei Straß im Landkreis Berchtesgadenerland

Britz-Golzow-Panorama

DSC09132

Wer von Britz Richtung Golzow auf der L23 öfter unterwegs ist, wird diesen Acker kennen. Immer wieder bietet er der Jahreszeit entsprechend interessante Motive. Mal sind es Sonnenblumen bis zum Horizont, mal Kraniche auf der Rast. Heute nun Strohballen, schön über das gesamte Sichtfeld verteilt.

Ich hatte schon vor gut einer Woche den Gedanken, ein Bild hiervon zu machen. Damals war das Licht zwar besser (heute fand ich es etwas weiß, obwohl es morgens um acht ist), es reichte aber die Zeit nicht. Heute daher dieser Versuch. Und wieder einmal half mir die Panoramafunktion der Sony NEX 5N. Das Motiv ist für mein 28er Weitwinkel einfach zu breit.

Sonniger Morgen bei Heckelberg

DSC07612

Ein sonniger Morgen am Ortseingang von Heckelberg / Märkisch-Oderland

Der Zuckerhut in den Wolken

DSC05685

Der Zuckerhut in den Wolken

Allee kurz vor Gielsdorf

DSC08094

Auf dem Weg von Hirschfelde nach Gielsdorf auf der L230 geht der Wald des Gamengrunds in eine Allee über.

Ein Kornfeld

DSC07360

Versuche mit der Tiefenschärfe an einem Kornfeld bei Bornow in der Nähe von Beeskow, Landkreis Oder-Spree.

Gelbe Horizonte, nördlich von Rzepin bei Drzeńsko

DSC06904

Gelbe Horizonte, Rapsfelder in voller Blüte nördlich von Rzepin bei Drzeńsko

Schwarzstörche im Tierpark Kunsterspring

DSC06558

Bei einem Besuch des Tierparks der Fontanestadt Neuruppin in Kunsterspring einige Kilometer nördlich von Neuruppin entstanden die folgenden Aufnahmen der Schwarzstörche. Die Voliere ist auch für Besucher begehbar und ermöglicht den fast hautnahen Kontakt. Das Überflugbild ist leider etwas unscharf geraten, zeigt aber vielleicht die Nähe ganz gut.

Grumsiner Forst

Im Hintergrund sind die Höhen des Grumsiner Forsts mit dem Telegrafenberg zu erkennen. Der Forst gehört zur Uckermark, während die landwirtschaftlichen Flächen von Groß Ziethen im Vordergrund noch zum Barnim gehören.

Der Parsteinsee / Kleine Parsteinsee

Der Parsteinsee liegt noch im Landkreis Barnim, das nördliche Ende des Sees der Kleine Parsteinsee ist aber komplett vom Landkreis Uckermark eingeschlossen. Mit 1003 ha Fläche ist der Parsteinsee einer der größten Seen Brandenburgs (Liste brandenburger Seen).

Genau wie der Grimnitzsee verdankt der Parsteinsee seine Entstehung der Eiszeit. Im Gegensatz zum Grimnitzsee kombiniert er aber die Formen eines Zungenbeckens, mehrerer Glazialer Rinnen und einer Toteislandschaft. Seine größte Tiefe beträgt 31 Meter.

Faszinierender Morgen in Oberbayern

Dies ist einer der Momente, in denen man sich in eine Landschaft oder Gegend verlieben könnte. Man fährt über eine Kuppe und steht plötzlich mitten im Licht, der Blick reicht weit über das Land und hinten am Horizont, stehen mächtige Berge … In diesem Moment verstehe ich auch, was die „Einheimischen“ an ihrem Oberbayern lieben.

Gesehen bei Oberlengendorf, einem Ortsteil der Gemeinde Bad Feilnbach, Landkreis: Rosenheim, Regierungsbezirk: Oberbayern.

Die Berge rechts im Bild müßten zum Mangfallgebirge gehören, dies ist der östlichste Teil der Bayerischen Voralpen, dessen markanteste Erhebung der Wendelstein ist.

Die Warthe bei Kiszewo

Über die Warthe führt / führte bei Kiszewo eine Fährverbindung. Ein Fährschiff war jedoch nicht zu sehen.

Warthe bei Wronki

Warthe bei Wronki

Nebel und Sonne

Sonne und Nebel an einem Aprilmorgen bei Altenhof, Barnim

Horizonte in der Uckermark

Horizonte in der Uckermark, gesehen bei Pinnow (zwischen Schwedt und Angermünde)

Der Grimnitzsee

Panoramaaufnahme aus mehreren Einzelbildern

Ein typischer Zungenbeckensee, der in der letzten Eiszeit entstand. Der Grimnitzsee liegt im nördlichen Teil des Landkreises Barnim, im Joachimsthal-Choriner Endmoränenbogen. Im Herbst und Frühjahr ist er auch beliebter Rastplatz für Zugvögel.

Mehr zum Grimnitzsee hier: Grimnitzsee bei wikipedia

im Wald

2004 im Frühsommer mitten in der Schorfheide