Kategorie: Architektur

Chausseehaus in Berlin-Blankenfelde

Zu Berlin-Blankenfelde schreibt wikipedia u.a.:

Der Berliner Ortsteil Blankenfelde des Bezirks Pankow wurde 1920 bei der Bildung Groß-Berlins aus der seinerzeit selbstständigen Landgemeinde Blankenfelde mit 549 Einwohnern und dem Gutsbezirk Blankenfelde mit 360 Bewohnern gebildet. Blankenfelde ist das letzte Dorf auf Berliner Stadtgebiet, das rundherum von Feldern umgeben ist und wegen der vormals hier liegenden Rieselfelder der am dünnsten besiedelte Ortsteil Berlins.

wikipedia: Berlin-Blankenfelde

Das Chausseehaus ist auch in der Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Blankenfelde aufgeführt.

Chausseehaus an der B198 östlich von Neustrelitz

Das Chausseehaus befindet sich an der B198 zwischen Carpin und Möllenbeck, wenn man von Neustrelitz nach Woldegk fährt auf der rechten Seite. Die nächsten Häuser sind weit entfernt, etwas nordwestlich befindet sich aber ein kleiner See, der auf den schönen Namen Zimmerbeilsee hört.

2014-04-02 14.57.31

2014-04-02 14.57.55

2014-04-02 14.58.27

Mehr Chausseehäuser gibt es auf dem Chausseehausblog. Meine sind dort auch fast alle noch einmal vertreten.

Hotel Alexanderschanze Kniebis

Dem Gebäude sieht man die dem Wetter ausgesetzte Lage stark an, die Maler werden regelmäßig ihre Freude haben. Das Hotel hat sogar eine eigene Homepage: WANDERHOTEL ALEXANDERSCHANZE-KNIEBIS

Alexanderschanze ist eine Passhöhe (Höhe 971 m ü. NN) an der Bundesstraße 28 bei Freudenstadt im Nordschwarzwald. Sie liegt zwischen Kniebis, Bad Peterstal-Griesbach, Oppenau und Baiersbronn und bietet eine Verbindung zwischen der Rheinebene bei Straßburg und dem Neckartal, die es erlaubt, den Schwarzwald ohne weitere große Talquerungen und Passanstiege in West-Ost-Richtung zu überschreiten.

Das denkmalgeschützte Wanderhotel Alexanderschanze an der Passhöhe geht auf ein Forsthaus aus dem Jahr 1868 zurück. Dieses brannte 1911 ab und wurde durch den heute noch bestehenden Bau ersetzt.

(Alexanderschanze)