Monat: August 2012

Video: Krabbenkutter in Krosno Odrzańskie

Das folgende Video ist von den Bildern her eigentlich nichts besonderes. Ein Krabbenkutter (PKP: ST43) zieht einen Güterzug durch das Abendlicht von Krosno Odrzańskie, województwo lubuskie. Für mich ist es aber das erste Krabbenkuttervideo und der Sound der vor sich hinscheppernden Lok hat mich sofort für sie eingenommen:

Wer das Video herunter laden möchte, findet es hier: Krabbenkutter-Krosno

ST43-100 in Krosno Odrzańskie

Ca. eine halbe Stunde nach der ST43-142 kommt ein weiterer Krabbenkutter aus dem Gegenlicht und hält in Krosno Odrzańskie. ST43-100 kommt zum Stehen und kurz darauf fährt die 142 weiter nach Osten.

Auch bei der 100 waren die Bedingungen schwierig und die Bilder nicht super, aber mir gefällt die Stimmung, die das Licht der Abendsonne verbreitet.

ST43-142 in Krosno Odrzańskie

Die Sonne hat nicht die richtige Richtung, um diese Aufnahmen zu machen. Aber, wenn nun schonmal ein Güterzug durch Krosno Odrzańskie fährt, dann muß dieser auch dokumentiert werden:

ST43-142 fährt aus Guben kommend in Krosno Odrzańskie ein und wird wenig später mit lautem Geschepper weiter nach Osten fahren.

Wasserkraftwerk und Wehr in Żagań

In Żagań befindet sich am Bobr das Wasserkraftwerk Zagan I. Es wurde 1898 gebaut und hat eine installierte Leistung von 945 kW. Die Energie des Bobr wird mit 3 Kaplanturbinen zu Strom umgewandelt. Die Turbinen haben jeweils einen Durchmesser von 1580 mm und sind für einen Durchfluss von 12,55 m3/s ausgelegt. Die Fallhöhe an der Staustufe beträgt 2,72 Meter.

Das Wasserkraftwerk gehört heute dem Unternehmen Zespół Elektrowni Wodnych Dychów S.A.. Auf der polnischen wikipedia sind die weiteren zum Unternehmen gehörenden Wasserkraftwerke aufgelistet: Zespół Elektrowni Wodnych Dychów.

Neben dem Kraftwerk befindet eine Wehranlage, die über 2 breite Fischbauchklappen mit beidseitigem Antrieb und ein vierfaches Schützenwehr verfügen.

Ein Hund im Bahnhof von Leszno Górne

Dieses Bild verdanke ich dem freundlichen Herren mit der gelben Weste im Hintergrund. Eigentlich stand ich ja auf der anderen Seite der Gleise und wollte den erwarteten Triebwagen mit Licht von der richtigen Seite aufs Bild bannen. Aber kurz vor dem Nahen des Zuges kam der freundliche Mann rechts vielleicht 20 Meter neben mir aus den Büschen und erklärte mir, ‚dies nix Deutschland‘ und ich solle / dürfe hier jetzt nicht stehen (im Busch, einige Meter vom ersten Gleis entfernt) …

Na gut, ich ein freundlicher Mensch bin, lasse ich das diskutieren und folge ihm über die Gleise auf die andere Seite. Das wäre bei uns jetzt eigentlich der Straftatbestand. Ich kann mich noch gut erinnern, wie mich /uns das Übertreten von Gleisen in Angermünde vor Jahren 20 oder 25 DM kostete … aber es hieß ja auch: ‚dies nix Deutschland‘

Video: Bahnübergang in Bolesławiec

Bei diesem Video hätte es wohl gereicht, nur den Ton hochzuladen. Aber mit dem Bild wird die Situation vielleicht deutlicher. Bei meiner Fahrt durch Bolesławiec kam ich nördlich des Bahnhofs zu einem Bahnübergang, der 4 Fahrzeuge vor mir signalisierte, daß da ein Zug kommen könnte. Alle hielten an, ich sah meine Chance, vielleicht eine Rangierfahrt zu fotografieren und parkte in einem Seitenweg und wartete.

Aber es passierte nichts. Es kam kein Zug, dafür trötete das Signal munter vor sich hin. Andere Wartende schauten auf mich, der ich mit meiner Kamera lauerte, als ob ich ihnen igrnedwie weiterhelfen könnte. Aber ich konnte auch nur mit den Schultern zucken. Irgendwann fingen die ersten an, umzudrehen. Dann kamen andere „Mutige“ und fuhren vor, hielten kurz an, schauten rechts links und bretterten mit quietschenden Reifen einfach rüber.

Wie lange es genau dauerte, weiß ich nicht mehr. Aber irgendwann kam ein Auto von vorne und hielt an einem Schaltschrank vielleicht einhundert Meter entfernt. Zwei junge Männer stiegen aus, werkelten etwas und das Signal verstummte und der Verkehr rollte wieder.

Was war passiert? Keine Ahnung, am ehesten wohl eine Fehlfunktion. Ich sah zwar wenig später noch eine Rangierfahrt in Bolesławiec, aber ob die hier durch wollte?

DB Schenker Rail Polska S.A. 3E/1-004 in Węgliniec

Auf einem Nebengleis und etwas versteckt wartet die Lok 3E/1-004 von DB Schenker Rail Polska S.A. in Węgliniec. Bei der 3E/1 handelt es sich um eine E-Lok-Baureihe, die bei der PKP als ET21 bezeichnet wird und ab 1957 bis 1971 gebaut wurde. Die neue UIC-Nummer der Lok lautet: 3 140 031-8,ist aber wohl etwas verstümmelt.

Der Lebenslauf der Lok ist in der Eisenbahn Datenbank und Fotogalerie hier zu finden: PaFaWag 3E/1 #3E/1-004

Bahnhof Węgliniec

Der Bahnhof Węgliniec ist ein wichtiger Eisenbahnknoten in Südwestpolen, da hier die Strecke aus Görlitz auf eine Strecke der Niederschlesisch-Märkische Eisenbahn traf. Auch die Bahnstrecke Węgliniec–(Horka)-Falkenberg/Elster-Roßlau hat hier ihren Anfangs- bzw. Endpunkt und von 1913 bis 1974 begann hier auch die Bahnstrecke Węgliniec–Czerwona Woda.